Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hagenburg Kommentar I zum AfD-Chor-Streit: Parteibuch darf keine Rolle spielen
Schaumburg Sachsenhagen Hagenburg Kommentar I zum AfD-Chor-Streit: Parteibuch darf keine Rolle spielen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 09.10.2019
Verena Gehring, Chefin vom Dienst bei den Schaumburger Nachrichten, kommentiert den Streit um den hochrangigen AfD-Politiker im Hagenburger Chor. Quelle: Thomas Rocho
Hagenburg

Die Haltung der „Meermusik“-Chorleitung ist deutlich und richtig. Müssen hierzulande Interessenten künftig bei Eintritt in Chor, Sportverein oder Schachclub ihr Parteibuch vorzeigen, bevor sie aufgenommen werden?

Hintergrund:
OB-Kandidat der AfD spaltet Hagenburger Chor - Austritt gefordert

Keine Grundlage für einen Ausschluss

Wenn sich ein Mitglied innerhalb dieses Kreises politisch zurückhält und den Raum nicht für Propagandazwecke nutzt, gibt es keinen Grund, es auszuschließen. Zumal in diesem Fall die geltende Satzung solch ein Vorgehen per se verbietet. Wenn man das nicht möchte, muss man an die Statuten ran.

Egal, wie man zur AfD steht, es handelt sich immerhin um eine legitimierte Partei. Anderes Verhalten im Falle der „Meermusik“ wäre nur Wasser auf die Mühlen der häufig gewählten Opferrolle der AfD. von Verena Gehring

Standpunkt II:
Der Ausschluss des AfD-Politikers muss diskutiert werden