Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sachsenhagen Effiziente Maschinen – lahmes Internet
Schaumburg Sachsenhagen Sachsenhagen Effiziente Maschinen – lahmes Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 27.07.2018
Maik Beermann (von links), Thomas Strathen und Klaus-Dieter Drewes informieren sich bei Thorsten Mensching und Ehefrau Judith über die Internet-Situation des Unternehmens.
Maik Beermann (von links), Thomas Strathen und Klaus-Dieter Drewes informieren sich bei Thorsten Mensching und Ehefrau Judith über die Internet-Situation des Unternehmens. Quelle: sk
Anzeige
Nienbrügge

Fünf Mähdrescher sind allein für die Mensching-Dienstleistungs-GmbH & Co. KG auf den Feldern unterwegs. Die landwirtschaftliche Maschinentechnik läuft effizient und auf Hochtouren. Unzufrieden ist Geschäftsführer Thorsten Mensching hingegen mit der Geschwindigkeit seiner Internet-Verbindung.

Datenübertragungen sind in Nienbrügge lediglich mit zehn Megabits (Mbit/s) möglich. „Das ist zu wenig“, klagt Mensching. Selbst Privatleute verfügen anderen Ortes über 50 Mbit/s. Warum gerade er mit seinem Unternehmen auf eine ausreichend schnelle Internetverbindung angewiesen ist, hat Mensching Gästen per Beamer in seinem Büro verdeutlicht. Auf seiner Sommertour hat gestern der Bundestagsabgeordnete Maik Beermann (CDU) im Nienbrügger Unternehmen vorbeigeschaut. Mit Platz genommen haben Thomas Strathen, Vorsitzender des CDU-Samtgemeindeverbandes Sachsenhagen, und Klaus-Dieter Drewes, Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes. Mensching stellte die Software vor, mit der sämtliche Verwaltungsvorgänge in seinem Lohnunternehmen von der Disposition bis zur Rechnungstellung abgearbeitet werden.

Riesiges Datenaufkommen

Aufträge werden sofort in das System eingepflegt, in das unter anderem die Ackerfläche eines jeden Kunden verzeichnet ist. Auf einem Tablet-Computer, den der Mitarbeiter beim Erledigen des Auftrags dabei hat, werden Ort, Zeit und Ablauf zum Beispiel eines Dreschvorgangs aufgezeichnet und daraus die Daten für die Rechnung gezogen. Diese wird dann wiederum von der Software automatisch erstellt.

Per GPS kann jeder gefahrene Meter eines Mähdreschers abgebildet werden. Das Datenaufkommen, gespeichert in einer Cloud, ist riesig und eine schnelle Internetverbindung unerlässlich. Im Rahmen des derzeit laufenden Förderprogramms für den Breitbandausbau im Landkreis Schaumburg ist das Unternehmen von der Telekom nicht berücksichtigt worden. Da dies auch die Wildtier- und Artenschutzstation betrifft, nördlich des Dienstleisters im Wald gelegen, hofft Mensching doch noch auf eine höhere Mbit-Rate.

Wenn es nicht gelänge, Betriebe auf dem Land mit schnellem Internet zu vorsorgen, würden sich Unternehmen von dort verabschieden oder sich dort gar nicht erst ansiedeln, warnte Beermann und folgerte: „Dann blutet der ländliche Raum aus.“ sk