Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sachsenhagen Zwei Australier zu Gast in der Wildtierstation
Schaumburg Sachsenhagen Sachsenhagen Zwei Australier zu Gast in der Wildtierstation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:50 18.07.2019
Wer kennt diesen Zuwanderer, der derzeit in der Wildtier- und Artenschutzstation lebt? Quelle: pr
Sachsenhagen

Das ist sehr weit entfernt von dem Kontinent, auf dem Agamen eigentlich leben – Australien. Es handelt sich um Echsen, die 30 bis 50 Zentimeter groß werden, inklusive des langen Schwanzes. Auffällig sind die Stacheln auf Rumpf, Beinen und Schwanz, insbesondere eine Reihe an den Flanken, eine Reihe am Kopf und eine am Unterkiefer. Bartagamen sind grau-braun, mit dunkelgrauer bis schwarzer Musterung.

Der Prachtrosella ist Passanten in Loccum aufgefallen, an der Loccumer Straße. Dabei handelt es sich um eine Papageienart aus der Gattung der Plattschweifsittiche. Auch der Prachtrosella ist eigentlich in Australien (und inzwischen in Neuseeland) zuhause, wo er in großen mengen zu beobachten ist.

Trotz der auffälligen Federn kann sich der Prachtrosella sehr gut tarnen. In freier Wildbahn fällt er häufig erst auf, wenn er unmittelbar vor dem Passanten auffliegt.

Eigentümer gesucht

Beide „Australier“ wurden zur Pflege in die Wildtier- und Artenschutzstation gebracht. Die Mitarbeiter hoffen, dass sich die Eigentümer der beiden Exoten melden. Die Wildtier- und Artenschutzstation ist unter der Telefonnummer (0 57 25) 70 87 30 zu erreichen, per Mail: info@wildtierstation.de.

Die Station nimmt im Prinzip alle Tiere auf, um sie zu füttern und medizinisch zu versorgen. Es gibt jedoch Ausnahmen, unter anderem Rehkitze und Waschbären. ab