Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Sachsenhagen Vor 25 Jahren wurde die Kanalbrücke eröffnet
Schaumburg Sachsenhagen Samtgemeinde Sachsenhagen Vor 25 Jahren wurde die Kanalbrücke eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 01.10.2019
Noch einmal ein symbolisches Band durchschnitten: Herwig Henke (vorne, von links), Josef Kalkusch, Ralf Hantke, Heiko Monden und Kurt Blume. Quelle: jpw
Sachsenhagen/Auhagen

Erst vor Kurzem hatte sich der Auhäger Günter Meier mit der Idee an den früheren Sachsenhäger Pastor Josef Kalkusch gewandt, der wiederum Hantke und seinen Auhäger Amtskollegen Heiko Monden informierte.

Schon vor 25 Jahren mit dabei

Sogar die Männer des Shanty-Chores Schaumburg reihten sich in die Schlange, die sich vom Treffpunkt am SVS-Vereinsheim in Richtung Brücke in Bewegung setzte. Der Chor hatte auch die Eröffnung vor 25 Jahren begleitet; für den nicht mehr bestehenden Fanfarenzug Auhagen sprang der Männergesangverein Concordia Auhagen in die Bresche.

Und direkt vor der Brücke in der Einmündung der Straße zum Sachsenhäger Hafen formierten sich die Besucher zum fröhlichen Gruppenbild vor der Brücke. Das Stück Flatterband hielten die damaligen Bürgermeister Herwig Henke und Kurt Blume gemeinsam mit Günter Meier und Josef Kalkusch, die beiden aktuellen Bürgermeister Monden und Hantke setzten symbolisch noch einmal die Schere an.

90 Prozent auf Auhäger Gebiet

„Zu 90 Prozent“, bekannte Hantke zurück am SVS-Heim, „befindet sich die Brücke auf Auhäger Gebiet“. Aber die zehn Prozent aus Sachsenhagen seien als Auflage notwendig, sonst würde sie herunterfallen, sagte Hantke in das Schmunzeln der Auhäger Besucher hinein. Hantke verwies noch einmal auf die damalige Erleichterung nach 15-monatiger Sperrung der Straße über den Mittellandkanal.

Gewohnt grenzübergreifend standen die Auhäger und Sachsenhäger Festgäste zusammen vor dem Vereinsheim, ließen sich von den Chören unterhalten und plauderten über alte Zeiten. Von Jan Peter Wiborg