Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Sachsenhagen "Zauberland" soll bis 14 Uhr öffnen
Schaumburg Sachsenhagen Samtgemeinde Sachsenhagen "Zauberland" soll bis 14 Uhr öffnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:07 23.09.2018
Symbolbild
Samtgemeinde Sachsenhagen

Berufstätige Eltern in der Samtgemeinde Sachsenhagen können sich freuen: Die Betreuungszeit im Kindergarten „Zauberland“ im Ortsteil Wölpinghausen wird, wenn der Rat dem einstimmigen Beschluss des Sozialausschusses folgt, ab Januar 2019 von 13 Uhr auf 14 Uhr verlängert.

Derzeit benötigen acht Kinder die Verlängerung

Der Kindergarten „Zauberland“ bietet derzeit eine Betreuungszeit von 7.30 Uhr bis 13 Uhr an – in einer altersübergreifenden Gruppe für Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren und einer Kleingruppe mit zehn Plätzen für Kinder von drei bis sechs Jahren einschließlich eines Früh- und Spätdienstes.
Seitens der Elternschaft war durch eine Umfrage eine Verlängerung der Betreuungszeit geltend gemacht worden. Für erwerbstätige Erziehungsberechtigte reiche die Zeit nicht aus. Eine Verlängerung bis 14 Uhr werde laut Samtgemeindebürgermeister Jörn Wedemeier derzeit für acht Kinder benötigt. Weitere Eltern hätten darüber hinaus signalisiert, das Angebot einer verlängerten Betreuungszeit annehmen zu wollen. Die neue Beitragsfreiheit werde deren Nutzung außerdem erhöhen.

Zusätzliche Personalkosten

Das Ausdehnen der Betreuungszeit auf 14 Uhr setzt das Angebot einer warmen Mittagsmahlzeit voraus. Weitere Auflagen sind laut Verwaltung hinsichtlich der Betriebsführung nicht zu erfüllen. Allerdings erhöht sich der Personalaufwand auf zehn Wochenstunden im Betreuungsbereich und um 7,5 Stunden für eine Küchenkraft. Das ergibt zusätzliche Personalkosten von etwa 17 500 Euro jährlich. Davon erstattet das Land 6100 Euro. Investitionskosten entstünden durch die verlängerte Betreuungszeit nicht. Die vorhandene Küchenausstattung sei ausreichend.

Weitere Ausweitung der Betreuungszeit schwierig

Wichtig: Das vorhandene Personal ist bereit, die zusätzliche Betreuungszeit abzudecken, erklärte Roland Reichert, Allgemeiner Vertreter des Samtgemeindebürgermeisters. Dieter Eidtmann, Fraktionsvorsitzender der CDU, kommentierte die Verlängerung positiv: „Das ist der richtige Weg.“ Reichert warnte jedoch, dass eine darüber hinausgehende Ausweitung der Betreuungszeit schwierig wäre. Man müsse dann „in die Vollen gehen“, sprich bis 16 Uhr öffnen. Reichert: „Das kostet dann auch einiges mehr.“

Von Vera Skamira