Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seeprovinz An Barrierefreiheit wird gedacht
Schaumburg Sachsenhagen Seeprovinz An Barrierefreiheit wird gedacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 16.04.2018
Quelle: pr.
Anzeige

Von Jan Peter Wiborg

Seeprovinz. Sonja Papenfuß, die Fachbereichsleiterin Umwelt der Region Hannover und Andrea Zörnig, Geschäftsführerin des Naturparks Steinhuder Meer, erstatteten vor der vierten Steinhuder-Meer-Konferenz Bericht, ob und wie die Anregungen umgesetzt worden sind.

Nach einem guten und und konstruktiven Gespräch mit der Steinhuder Meer Tourismus GmbH im Januar sei leider keine Zeit mehr geblieben, das Thema E-Mobilität voranzubringen. Das habe, so gestand Papenfuß, an den Vorbereitungen zum 40-jährigen Bestehen des Naturparkes gelegen. Papenfuß versprach, das Thema im nächsten Jahr weiterzubringen.

Wesentlich mehr hatte Zörnig zu berichten: „Die Barrierefreiheit wird bei all unseren Planungen für die Zukunft immer mitgedacht“, meinte sie. Nicht ganz so leicht ist es mit den bestehenden Einrichtungen. Hatte Papenfuß im vergangenen Jahr das Ziel ausgegeben, den kompletten Rundwanderweg barrierefrei auszubauen und als Beispiel die Brücke über den Hagenburger Kanal genannt, so musste Zörnig in diesem Jahr zurückrudern. Es werde nicht gelingen, den kompletten Rundwanderweg barrierefrei zu gestalten, sagte sie, freilich ohne die steile Brücke noch einmal zu erwähnen.

Studenten der Leibniz-Universität hätten den Naturpark auf Barriefreiheit geprüft, berichtete Zörnig. Inzwischen gebe es auch konkrete Handlungsempfehlungen für das Nordostufer, Ideen und Anregungen für ein barrierefreies Naturlerleben würden gesammelt, ein Handlungskatalog mit Empfehlungen folge. Die Stege seien allerdings noch nicht barrierefrei gebaut worden.