Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seeprovinz Rehburg: Unbekannter will Roller rauben - und droht mit Schusswaffe
Schaumburg Sachsenhagen Seeprovinz

Rehburg: Unbekannter droht mit Schusswaffe, um Roller zu rauben

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:15 31.07.2020
Unter anderem mit einem Hubschrauber suchte die Polizei den Flüchtigen, der offenbar einen Roller rauben wollte - erfolglos. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Rehburg-Loccum

Ein Unbekannter hat am Donnerstag versucht, einem Rollerfahrer nahe des Rehburger Golfclubs das Fahrzeug zu rauben. Der Tatverdächtige ist flüchtig, die Polizei warnt dringend davor, den Mann anzusprechen – wer ihn sehe, solle die 110 wählen.

Unbekannter fordert Motorroller, zieht Schusswaffe und flieht in Feldmark

Ein Polizeisprecher schildert das Geschehen so: Der 32-jährige Rollerfahrer war gegen 7.30 Uhr auf einem Wirtschaftsweg nahe der Zufahrt zum Golfclub unterwegs, um auf die L360 in Richtung Rehburg abzubiegen. Auf der Landesstraße näherte sich ein Radfahrer. Als der Rollerfahrer diesen passieren lassen wollte, stoppte der Radfahrer und stieß das Opfer vom Zweirad.

Anzeige

Hierbei verletzte sich der 32-Jährige leicht. Damit nicht genug: Der Täter forderte die Herausgabe des Rollers und drohte mit einer Schusswaffe, die er aus einem Beutel zog.
Nach einem Wortwechsel ließ der Täter, möglicherweise wegen vorbeifahrender Pkw, vom Opfer ab und flüchtete ohne Rad zu Fuß in die Feldmark. Das Opfer alarmierte die Polizei. Diese setzte sieben Streifenwagen, einen Hubschrauber sowie Hunde ein, konnte den Täter aber nicht finden.

So beschreibt die Polizei den Verdächtigen

Der männliche Verdächtige hatte laut Polizei dunkelblonde Haare und einen Oberlippenbart, trug eine kurze schwarze Hose und eine dunkle Jacke mit Emblem. Er hatte einen schwarzen Rucksack bei sich.

Insbesondere der Fahrer eines weißen Pritschenwagens gebeten, sich zu melden. Dieser hatte unweit des Tatorts auf einem Feldweg vermutlich eine Pause eingelegt. Ebenso sollen sich Insassen von vorbeifahrenden Fahrzeugen bei der Polizei Stolzenau zu melden, Telefon (0 57 61) 9 20 60. tro

Auch interessant