Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seeprovinz So märchenhaft sollen die historischen Promenaden in Rehburg werden
Schaumburg Sachsenhagen Seeprovinz So märchenhaft sollen die historischen Promenaden in Rehburg werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 01.12.2019
Judith Walter betreut das Projekt Promenade. Quelle: ade

Ein zweiter Bauabschnitt wird im kommenden Jahr begonnen: Die Kosten für diesen Bauabschnitt belaufen sich auf 332.000 Euro. Die Stadt Rehburg-Loccum hofft, dass ein erklecklicher Teil – genauer: 209.000 Euro – aus Mitteln der Dorfentwicklung kommen.

Geschnitzte Figuren am Wegrand

Wegebau, Ruheplätze mit Bänken, Informationstafeln, eine übersichtliche Ausschilderung und geschnitzte Märchenfiguren am Wegrand sollen von dem Geld finanziert werden. Im ersten Bauabschnitt ist bereits ein Rundweg in den Rehburger Bergen entstanden. 3,5 Kilometer Wanderweg genügten Naturfreunden aber beileibe nicht, sagte Bürgermeister Martin Franke im Bad Rehburger Ortsrat.

Insofern seien im weiteren Verlauf Anbindungen an bereits bestehende Wanderwege geplant. Einer davon soll in Richtung Schaumburg zum Wilhelmsturm führen, ein weiterer ist geplant, der auf den Dino-Park in Münchehagen und damit auch das Kloster Loccum zielt. Anbindungen sollen so etwa an den Sigwards- und den Roswithaweg entstehen, auch an den Pilgerweg Loccum-Volkenroda.

Mitglied bei "Deutsche Märchenstraße"

Um die Promenaden für Familien interessanter zu machen, sind Märchenfiguren in Auftrag gegeben worden, die die Wege säumen sollen. Einen größeren Bekanntheitsgrad für den Weg erhofft sich die Stadt durch ihre Mitgliedschaft im Verein „Deutsche Märchenstraße“. Den Förderantrag beim Amt für regionale Landesentwicklung hat die Stadt bereits rausgeschickt. 

Von Beate Ney-Janßen

Auch interessant: Warum der Prozess um ein Sexualverbrechen in Rehburg neu aufgerollt wird