Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seeprovinz Station tagsüber durchgehend besetzt
Schaumburg Sachsenhagen Seeprovinz Station tagsüber durchgehend besetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 02.05.2017
Quelle: Symbolfoto (dpa)
Anzeige
REHBURG-LOCCUM

„Diesbezügliche Sorgen und Ängste sind für mich mit Blick auf die derzeitige öffentliche Diskussion und Berichterstattung verständlich, aber unbegründet“, stellt Kreykenbohm in einer Stellungnahme klar.

„Fakt ist, dass wir das Einsatzaufkommen, die Einsatzzeiten und Personalstärken unter anderem im Zuständigkeitsbereich des Polizeikommissariates Stolzenau einschließlich der angegliederten Stationen in Uchte und Rehburg-Loccum gründlich analysiert haben. Aufgrund der Ergebnisse mussten wir Modifizierungen in den Dienstplänen mit der vorrangigen Zielrichtung vornehmen, „Rund-um- die-Uhr“ das notwendige Personal zur Verfügung zu haben. Dies bezieht sich auf das Kommissariat Stolzenau.

Anzeige

Gleichmäßige Arbeitsbelastung für die Mitarbeiter

Darüber hinaus galt es, eine möglichst gleichmäßige Arbeitsbelastung für die Mitarbeiter im Südkreis sicher zu stellen. So war es bereits in der Vergangenheit nicht selten der Fall, dass zur Aufrechterhaltung des „Rund-um-die-Uhr“ Dienstes in Stolzenau im Südkreis das Personal der Stationen Rehburg-Loccum und Uchte einbezogen wurde. Dies hatte eben zur Folge, dass die Dienststellen in diesen Zeiten nicht besetzt waren.

Aufgrund der Dienstplanänderung erfolgt die diesbezügliche Einbeziehung des Personals der Stationen nunmehr nach festen Arbeitszeiten und -kontingenten, nicht zuletzt, um den einzelnen Beamten eine größere Planungssicherheit zu geben. Die Bevölkerung kann sich aufgrund der Änderung nun darauf verlassen, dass tagsüber immer mindestens ein Beamter in der Polizeistation Rehburg-Loccum vor Ort ist und als Ansprechpartner zur Verfügung steht“, teilt Polizeisprecher Axel Bergmann mit. Einsätze werden im Bedarfsfall vom Polizeikommissariat in Stolzen aus gefahren. Die Sollstärke der Polizeistation Rehburg-Loccum beträgt laut Bergmann fünf Beamte.

Keine grundlegenden Veränderungen

Mit der Dienstplanänderung ist unter anderem gewährleistet, dass auch nachts immer ein Einsatzfahrzeug zur Verfügung steht. „Insofern bedeutet die Neuerung, mit der im Wesentlichen eine Verbesserung der Einsatzbereitschaft und eine gleichmäßige Arbeitsbelastung der Mitarbeiterschaft sichergestellt werden, keine grundlegende Veränderung der aktuellen Situation“, so Kreykenbohm.

Der PI-Leiter merkt außerdem an: „Die derzeit feststellbare geringere Präsenz in der Polizeistation Rehburg-Loccum hat ihre Ursache im Wesentlichen in einer nicht vorhersehbaren Häufung von krankheitsbedingten Ausfällen des dortigen Personals.“ Kreykenbohm weiter: „Die Bürger können sicher sein, dass wir die Situation kontinuierlich bewerten und nötige Anpassungen unserer Einsatzplanungen vornehmen, um weiterhin das gute Sicherheitsniveau in unserer Region zu halten und auszubauen.“ sk