Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hagenburg Zwei Verletzte bei frontalem Zusammenstoß in Hagenburg
Schaumburg Seeprovinz Hagenburg Zwei Verletzte bei frontalem Zusammenstoß in Hagenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 06.08.2019
Die beiden beteiligten Fahrzeuge krachen nahezu frontal ineinander – Totalschaden. Quelle: pr
Hagenburg/Altenhagen

Wie die Polizei mitteilt, war ein 56 Jahre alter Hagenburger um 17.09 Uhr mit seinem Ford Transit aus Wunstorf kommend in Richtung Hagenburg unterwegs. In einer Rechtskurve geriet er aus ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem Skoda eines 26-Jährigen aus Neustadt. Nach dem Aufprall war der Neustädter in seinem Wagen eingeklemmt, beim Eintreffen der Rettungskräfte aber ansprechbar. Mithilfe der Feuerwehr konnte er sich aus dem Wrack befreien.

Hund eines Fahrers läuft davon

Die beiden Autofahrer wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus nach Neustadt gebracht. Mit an Bord des Ford war auch der Hund des Hagenburgers. Der vierbeinige Passagier bekam bei dem Unfall einen so großen Schreck, dass er aus dem Auto sprang, davonlief und schließlich bei einer Anwohnerin in der Nähe landete. Am Abend kümmerte sich die Polizei um die Rückkehr des Hundes zu seinen Haltern. Der Ford und der Skoda hatten nach dem Unfall nur noch Schrottwert und wurden abgeschleppt, den Schaden schätzt die Polizei auf insgesamt 25.000 Euro.

Vor Ort waren die Feuerwehren Hagenburg-Altenhagen, Bergkirchen, Wiedenbrügge und Wölpinghausen, zwei Rettungswagen, ein Notarzt sowie die Polizei im Einsatz. Ein Rettungshubschrauber war angefordert worden, musste aber nicht mehr eingreifen.

Straße gesperrt

Die Altenhäger Straße war während des Einsatzes, der Unfallaufnahme und des Abbindens der ausgelaufenen Betriebsmittel zeitweise voll gesperrt. Auf Altenhäger und Langer Straße sowie auf der Schierstraße staute sich der Verkehr deswegen. vin, tro, geb