Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Sachsenhagen Samtgemeinde Sachsenhagen: Mit Respekt in den Wahlkampf
Schaumburg Seeprovinz Samtgemeinde Sachsenhagen Samtgemeinde Sachsenhagen: Mit Respekt in den Wahlkampf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:38 15.05.2019
Den Herausforderer im Nacken: Jörn Wedemeier (vorne) und Jörg Zschetzsche bewerben sich um den Posten des Samtgemeindebürgermeisters. Quelle: tro
Samtgemeinde Sachsenhagen

Jörn Wedemeier (51) amtiert seit acht Jahren als Bürgermeister der Samtgemeinde Sachsenhagen im Rathaus. Schon vorher hatte er acht Jahre lang an zentraler Stelle gewirkt: Als Kämmerer bestimmte er maßgeblich die Finanzen der Samtgemeinde. Was Verwaltung ausmacht, hat Wedemeier bei der Stadt Stadthagen erfahren. Bevor er nach Sachsenhagen wechselte, hat er dort in so unterschiedlichen Bereichen wie „Bauen“ und „Soziales“ gearbeitet.

Warum bewirbt er sich wieder um das Amt des Samtgemeindebürgermeisters? „Wir haben hier viel erreicht“, sagt Wedemeier, „aber da geht noch was.“

Während Jörn Wedemeier also als Kommunalpolitiker reüssiert hat, tritt mit Jörg Zschetzsche (47) ein dezidierter Landespolitiker in den Wahlkampf gegen Wedemeier. Als gelernter Diplom-Verwaltungswirt leitet er die Verwaltung der Landesinitiative n-21. Sie wurde gegründet, um die Medienkompetenz in Schulen zu verbessern.

Kommunal- gegen Landespolitiker

Warum bewirbt er sich um das Amt des Samtgemeindebürgermeisters? „Meine Familie und ich fühlen uns hier sehr wohl“, sagt Jörg Zschetzsche, „deswegen möchte ich die Geschicke der Samtgemeinde an wichtiger Stelle mitbestimmen.“

Der Wahlkampf in der Samtgemeinde Sachsenhagen war bislang davon geprägt, dass sich beide Kandidaten durchaus respektieren. Während es bei der Wahl in der Samtgemeinde Lindhorst unter drei Kandidaten (und deren Parteien) hoch her geht, bewegt sich die Samtgemeinde Sachsenhagen durch einen ruhigen Wahlkampf. (Noch betulicher geht es nur in der Samtgemeinde Nienstädt zu, wo Amtsinhaber Ditmar Köritz keinen Gegenkandidaten hat.)

Am Sonntag, 26. Mai, sind die Wahlkabinen von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Vor acht Jahren hatte sich Jörn Wedemeier im ersten Wahlgang durchgesetzt, er folgte damit Artur Adam (CDU) im Amt nach. Seinerzeit bekam Wedemeier 52 Prozent der Stimmen. Seine Gegenkandidaten Heiko Bothe (CDU, 36 Prozent) und Ingo Harmening (Einzelbewerber, zwölf Prozent) waren letztlich chancenlos.

Wedemeier gegen Zschetzsche - Das Duell: Freitag, 19 Uhr, Gerda-Philippsohn-Grundschule

Am 17. Mai, treffen Titelverteidiger Jörn Wedemeier (SPD) und Herausforderer Jörg Zschetzsche (CDU) beim dieser Zeitung in Sachsenhagen aufeinander. Wer macht den besseren Eindruck? Wer kann die Wähler mit Ideen überzeugen? Das Wahlforum, moderiert von Marc Fügmann (Chefredakteur Schaumburger Nachrichten) und Arne Boecker (Redakteur), beginnt am Freitag um 19 Uhr in der Grundschule Sachsenhagen, Am Ziegenbach 6.

Von Arne Boecker