Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Ortsteile L 447: Planfeststellung 2018
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Ortsteile L 447: Planfeststellung 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:16 28.05.2017
Schon seit langer Zeit steht der Ausbau der Landesstraße 447 in Reinsen dringend an.  Quelle: rg
Anzeige
REINSEN

Das hat Markus Brockmann, Leiter der Hamelner Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, auf Nachfrage mitgeteilt. Auf einen Zeitpunkt für den Baubeginn mag sich Brockmann freilich noch nicht festlegen.

Derzeit sind die Arbeiten für den schon weit gediehenen Planungsentwurf laut Brockmann noch in vollem Gange. Aktuell geht es um das Thema Entwässerung, in dem abschüssigen Gelände ein sensibler Punkt. „Wie breit muss der Straßenseitengraben sein, wie groß die Rohre, wo benötigen wir eventuell Regenrückhaltung“, das seien die Fragen, mit denen sich das damit beauftragte Ingenieurbüro im Moment befasse.

Anzeige

Lösungen für Geh- und Radweg gefunden

Weitgehend abgeschlossen sind die Planungsarbeiten für den neuen Geh- und Radweg. Wegen des welligen Geländes und einiger schmaler Stellen zwischen Gebäuden hindurch sei es „eine komplizierte Problematik, wo dieser Geh- und Radweg entlang geführt werden soll“, so Brockmann. Doch seien Lösungen gefunden worden. An einigen Engstellen könne freilich nur ein Gehweg angelegt werden, der für die Nutzung durch Radfahrer freigegeben werden soll.

Im kommenden Herbst soll der fertige Planungsentwurf laut Ankündigung des Behördenleiters in einer Bürgerversammlung vorgestellt werden. „Sollten dort konstruktive Anregungen kommen, können die in den Plan noch eingearbeitet werden“, so Brockmann: „An Stellen, wo es Reibungen geben sollte, werden wir versuchen, diese vor Beginn des PFV noch aus der Welt zu schaffen.“

Ein Wunsch geht in Erfüllung

Einen Unsicherheitsfaktor im zeitlichen Ablauf könnte die Notwendigkeit des Grunderwerbs darstellen, erläuterte Brockmann: „Wir müssen gucken, ob wir da auf Widerstände stoßen.“ Allerdings wünschten sich die Anwohner den Ausbau sehnlichst herbei, sodass mit einer uneingeschränkten Kooperationsbereitschaft zu rechnen sei. „Derzeit haben wird jedenfalls keinerlei Anzeichen, dass es an diesem Punkt Schwierigkeiten geben könnte“, sagt der Behördenchef.

Daher kalkuliert Brockmann mit einer Verabschiedung des PFV bis Ende 2018. Anschließend werde das Projekt unverzüglich in das Finanzierungsprogramm des Landes für Um- und Ausbau von Landesstraßen eingestellt. Der Experte zeigt sich „zuversichtlich, dass das Geld dann zeitnah fließen wird“. Denn es gebe nicht viele Projekte dieser Größenordnung in dieser Region. Gleichwohl könne er einen Termin für den Baubeginn noch nicht nennen.

Verbreitung für 1,8 Millionen Euro

Bei dem Ausbauprojekt handelt es sich um einen 2,75 Kilometer langen Abschnitt der L 447 in Reinsen zwischen dem Ortsausgang Obernwöhren bis zur Einbiegung in die L 444. Die Fahrbahn soll von fünf auf sechs Meter verbreitert werden, der Geh- und Radweg wird zwischen zwei und 2,50 Meter breit sein. Die Kosten werden auf rund 1,8 Millionen Euro geschätzt.