Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Ortsteile Nach Angriff auf Joggerin in Probsthagen: Polizei fahndet nach Täter mit Phantombild
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Ortsteile Nach Angriff auf Joggerin in Probsthagen: Polizei fahndet nach Täter mit Phantombild
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:08 20.05.2020
Wer kennt diesen Mann? Quelle: pr.
Anzeige
Pollhagen

Nach dem brutalen Überfall auf eine Joggerin in Probsthagen hat die Polizei nun ein Phantombild des Täters veröffentlicht. Die Beamten haben die Jugendliche mittlerweile vernommen, dennoch ist die Motivlage des Unbekannten noch völlig unklar.

Wie berichtet, war die Jugendliche am Donnerstag vor einer Woche gegen 20 Uhr in der Feldmark zwischen Probsthagen und Lüdersfeld laufen. Plötzlich näherte sich – für sie nicht sichtbar – von hinten ein Mann und griff sie an. Die Joggerin stürzte zu Boden. Die Jugendliche, dessen genaues Alter die Polizei aus Opferschutzgründen nicht bekannt gibt, setzte sich zur Wehr. Daraufhin ließ der Unbekannte von der Probsthägerin ab und floh ins Feld. Warum er seine Tat nicht weiter ausführte, ist der Polizei noch unklar.

Anzeige

Keine lebensbedrohliche Verletzungen

Die Probsthägerin konnte daraufhin ihre Eltern noch vom Tatort anrufen. Die alarmierte Polizei rückte mit einem Großaufgebot zur Fahndung aus – ohne Erfolg. Auch der Polizeihubschrauber aus Hannover und die Diensthunde aus Nienburg unterstützten die Polizisten vor Ort. Der Einsatz dauerte bis spät in den Abend hinein – ohne Ergebnis.

Die Joggerin erlitt bei der Attacke eine Kopfverletzung und einen schweren Schock. Sie wurde zur Untersuchung ins Klinikum gebracht. Wie ein Behördensprecher mitteilt, sind die Verletzungen nicht lebensbedrohlich. Inwiefern sie sich mittlerweile von den Geschehnissen erholt hat, ist unbekannt.

Motiv weiter unklar

Ob es sich bei der brutalen Attacke um ein versuchtes Sexualdelikt handelte, ist nach Polizeiangaben noch völlig unklar. Die Beamten ermitteln in alle Richtungen und schließen derzeit noch kein Motiv aus. Insofern sei auch möglich, dass es zum Beispiel ein versuchter Raub war.

Die Jugendliche konnte bei der Polizei in Stadthagen eine gute Personenbeschreibung des Täters abgeben. Ein Phantombildzeichner des Landeskriminalamtes erstellte in Zusammenarbeit mit ihr ein Bild der Person.

Wer kennt diesen Mann?

Gesucht wird ein etwa 40 Jahre alter Mann, der 173 Zentimeter groß oder größer und von leicht übergewichtiger Statur ist. Die Jugendliche beschrieb ihn als etwas dick. Er soll südländisches Aussehen haben, aber mit hellerem Teint. Der Unbekannte soll dunkle, ganz kurze Haare und sogenannte Geheimratsecken haben. Die Person hat dunkle Augen und trug zum Tatzeitpunkt einen Dreitagebart. Bekleidet war der Unbekannte mit einem dunklen Pullover und einer dunkelblauen Jeans. Er soll bei der Tatausführung einen schwarzen Stoffrucksack auf dem Rücken getragen haben.

Hinweise zu dem Überfall am 14. Mai nimmt die Polizei in Stadthagen entgegen, Telefon (0 57 21) 4 00 40.

Mehr zum Thema

Anzeige