Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt 1500 Euro für Junge Bürger
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt 1500 Euro für Junge Bürger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 09.01.2014
Die Jungen Bürger nehmen den symbolischen Spendenscheck des Verkehrsvereins entgegen.
Die Jungen Bürger nehmen den symbolischen Spendenscheck des Verkehrsvereins entgegen. Quelle: on
Anzeige
Von Oliver Nowak Stadthagen

Auch dieses Geld soll für Ersatzanschaffungen genutzt werden, die seit dem Niederbrennen des Rottlokals der Jungen Bürger notwendig sind. Verkehrsvereins-Vorsitzender Günther Bartels erinnerte an die spontane Spendenaktion, bei der das Geld beim Schaffermahl am 30. November vergangenen Jahres zusammengekommen war. Wie Chris Blaume, Hauptmann der Jungen Bürger, freudig berichtete, waren er und seine Rottbrüder über die große Spendenbereitschaft überaus erstaunt. Blaume und seine Rottbrüder sind während des Stadthäger Schaffermahls mit Zylindern umhergelaufen und hatten bei den mehr als 300 Gästen Geld gesammelt.

 Blaume sieht die Großzügigkeit der Schaffer auch als symbolkräftiges Zeichen für den Zusammenhalt mit den Jungen Bürgern. Denn eines stehe fest, sagte Blaume: Junge Bürger, Schaffer und Verkehrsvereins-Mitglieder arbeiteten alle für ein gemeinsames Ziel: die Historie Stadthagens zu erhalten.

 Wie sehr der Stadthäger Verkehrsverein mit den Jungen Bürgern verbunden ist, betonte auch Bartels. So habe es den ersten gemeinsamen Grillabend der Jungen Bürger mit dem Vorstand des Verkehrsvereins bereits im Jahr 1995 im Schützenhaus gegeben. Seitdem gebe es auch die jährlichen Zusammentreffen, bei denen unter anderem Historisches besichtigt wird.

 Zur feierlichen Übergabe des symbolischen Spendenschecks versammelten sich auch die Straßenvorsteher des Stadthäger Verkehrsvereins. In dieser Runde begrüßte Vorsitzender Bartels auch offiziell das 300. Mitglied des Vereins, Timo Wildhagen. Inzwischen zählt der Verkehrsverein 310 Mitglieder. Im vergangenen Jahr seien 55 neue Mitglieder in den Verein eingetreten – so viele wie noch nie.