Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt 19-Jähriger verweigert Aussage
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt 19-Jähriger verweigert Aussage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 20.07.2018
Anzeige
Stadthagen

Derweil ist der 17-jährige Beifahrer untergetaucht.

Wie berichtet, waren die beiden in den frühen Morgenstunden des 9. Juli in einer Mercedes A-Klasse in Bad Nenndorf vor einer Polizeikontrolle geflohen. Diese wollte die Insassen aufgrund des Berliner Kennzeichens überprüfen. Doch der Fahrer gab Gas, missachtete die Haltesignale, raste die Bundesstraße durch Lindhorst in Richtung Stadthagen.

Mitunter soll er mit 180 Stundenkilometern vor dem Streifenwagen geflohen sein. In Stadthagen rasten die Männer auch durch die Fußgängerzone. In Habichhorst touchierte der Mercedes einige Sperrbaken und schleuderte in Folge gegen einen Kleintransporter. Die Männer kamen verletzt ins Klinikum nach Vehlen.

Waren Drogen im Spiel?

Dem Fahrer aus Barsinghausen werden im Zusammenhang mit der halsbrecherischen Flucht diverse Delikte vorgeworfen, unter anderem wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Straßenverkehrsgefährdung. Möglicherweise stand er auch unter Drogen.

Der 17-Jährige ist eigentlich in einer Jugendeinrichtung in Lüneburg untergebracht. Doch dort hat ihn seit dem Krankenhausaufenthalt offenbar niemand mehr gesehen. Die beiden Heranwachsenden sind mehrfach strafrechtlich bereits in Erscheinung getreten.

Ob die Männer den Mercedes, bei dem es sich um einen Car-Sharing-Wagen handelt, rechtmäßig genutzt haben, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Der letzte Mieter kommt aus Hamburg. Aus diesem Grund haben die Stadthäger Beamten die Kollegen aus Hamburg um Unterstützung gebeten. vin