Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Am Telefon keine Daten rausgeben
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Am Telefon keine Daten rausgeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 24.05.2018
Betrügerische Anrufe von angeblichen Microsoft-Mitarbeitern erhalten derzeit viele Bürger.
Betrügerische Anrufe von angeblichen Microsoft-Mitarbeitern erhalten derzeit viele Bürger. Quelle: dpa
Anzeige
Stadthagen

Gerade noch rechtzeitig hat Britta Dobrowolski gemerkt, dass hinter dem Anruf eines angeblichen Mitarbeiters von Microsoft eine betrügerische Absicht gesteckt hat. Die Stadthägerin war nach eigenem Bekunden zu Beginn des Telefonats „mit den Gedanken woanders“.

Der Anrufer gab vor, ein notwendiges Update vornehmen zu wollen, und verlangte Auskunft über Zugangsdaten. Bei der zweiten oder dritten Angabe sei ihr plötzlich klar geworden, dass etwas nicht stimmt, berichtet Dobrowolski. Sie habe das Gespräch abrupt beendet und die Polizei alarmiert. Ein befreundeter Informatiker habe am Folgetag festgestellt, dass an dem PC kein Schaden entstanden war.

"Kein seriöses Unternehmen verlangt Daten"

Das Polizeikommissariat Stadthagen bestätigt, dass derzeit viele Bürger betrügerische Anrufe unter dem Stichwort Microsoft erhalten. Den Angerufenen werde meist gesagt, dass es Sicherheitsprobleme mit der Windows-Version auf ihrem PC gebe. Die Opfer würden dann aufgefordert, bestimmte Tastenkombinationen zu drücken, erläutert ein Polizeisprecher: „Damit wird dann eine Software heruntergeladen, über die die Betrüger Zugriff auf den PC erhalten.“ Bei weiteren angeblichen Tests würden dann TAN-Nummern abgegriffen und unberechtigte Zahlungen ausgeführt.

Die Polizei rät nach Auskunft des Sprechers dringend dazu, nicht auf die Aufforderungen solcher Anrufe einzugehen und das Gespräch sofort zu beenden: „Kein seriöses Unternehmen verlangt am Telefon irgendwelche Zugangsdaten.“ ssr