Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Autos in der Innenstadt von Stadthagen: Das sagt die SPD
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Autos in der Innenstadt von Stadthagen: Das sagt die SPD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 22.04.2019
Das Stadtmarketing hat vorgeschlagen, die Obern- und Niedernstraße als Einbahnstraße für den Autoverkehr zu öffnen.
Das Stadtmarketing hat vorgeschlagen, die Obern- und Niedernstraße als Einbahnstraße für den Autoverkehr zu öffnen. Quelle: Archiv, rg
Anzeige
Stadthagen

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt steht einer Öffnung der Innenstadt für den Straßenverkehr, den das Stadtmarketing Stadthagen (SMS) prüfen möchte, sehr skeptisch gegenüber. Das hat der Vorsitzende der Partei, Jan-Philipp Beck, erklärt.

So begründet die SPD ihre Haltung gegen Autos in der City

„Das Thema wird immer mal wieder diskutiert. Die SPD ist aber weiterhin der Meinung, dass man den Autoverkehr nicht wieder in die Fußgängerstraße lassen sollte“, stellt Beck die Ansichten seiner Partei dar.

Die Mehrheit im Stadtrat empfinde die jetzige Größe der Fußgängerzone als richtig, denn durch eine Öffnung der Innenstadt für den Straßenverkehr würde vor allem die Aufenthaltsqualität leiden, ist der SPD-Politiker überzeugt. „Stellen Sie sich vor, Sie sitzen an der Obernstraße in einem Eiscafé und andauernd fahren Autos vorbei“, gibt Beck zu bedenken.

Beck: Innenstadtnahe Parkplätze gibt es in Stadthagen genug

Zudem sei an der Niedernstraße erkennbar, dass auch der Autoverkehr in den Straßen die Läden nicht stärker belebe. Außerdem würde es mit den Parkplätzen am Schloss, am Viehmarkt, am Hundemarkt und an der Krummen- und Niedernstraße ausreichend zentrale Parkmöglichkeiten geben. „Man muss nicht unmittelbar vor der Ladentür parken“, so Beck.

Die SPD sehe andere Maßnahmen bei der Sanierung der Fußgängerzone als vordringlicher an. Hier nennt Beck als Beispiele, die zur Belebung der Innenstadt führen könnten, ein neues Gestaltungskonzept und die Stärkung des Einzelhandels.

Dennoch ist die Partei der Ansicht, dass die Einschätzung des SMS richtig ist, solch eine Prüfung vor der Sanierung, die vermutlich bis zu 20 Jahre bestand haben wird, durchzuführen. „Die Umfrage warten wir natürlich ab, bleiben aber zurückhaltend“, so der SPD-Vorsitzende. von Isabell Remmers