Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Bürgermeister Oliver Theiß: „Stadthagen hat kein Problem“
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Bürgermeister Oliver Theiß: „Stadthagen hat kein Problem“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 28.02.2019
Gleich zwei Mal in Folge musste die Polizei am 22. Februar zu einer Massenschlägerei in der Stadthäger Innenstadt ausrücken. Quelle: rg
Stadthagen

Großes Lob richtet der Verwaltungschef an die Stadthäger Polizisten. „Mich beruhigt es, dass die Polizei mit starker Präsenz schnell vor Ort war.“ Wie berichtet, hatten sich seit Freitag, 22. Februar, jugendliche verfeindete Gruppen mit Migrationshintergrund mehrfach in der Stadt geprügelt. Unter anderem wurden vier Beteiligte verletzt.

Theiß sei es aber wichtig, dass die Stadthäger nicht in Angst durch die Stadt gehen. Das sei auch nicht angemessen. „Wir haben hier keine Clans, die sich bekriegen. Es ist nicht so dramatisch wie andernorts.“

Damit das aber in Zukunft auch so bleibt und solche Fehden nicht gang und gebe werden, wollen Stadt und Polizei mehr präventiv zusammenarbeiten. Wie ein Sprecher mitteilt, waren die zuständigen Sachbearbeiter bereits bei den beteiligten Familien zum Gespräch.

Eltern wollen intervenieren

Die Eltern der Jugendlichen würden das Verhalten ihrer Kinder kritisieren. Sie hätten signalisiert, dass sie mit ihren Jungen sprechen und intervenieren wollen. Auch Jugendpfleger und Integrationsbeauftragter seien sensibilisiert.

Bei einigen der an der Auseinandersetzung Beteiligten soll es sich um Schüler der Schule am Schlosspark gehandelt haben. „Gerüchteweise haben wir davon auch gehört“, sagt Schulleiterin Britta Liebelt. „Wir nehmen das sehr ernst und arbeiten mit der Polizei und der Staatsanwaltschaft zusammen.“ So ein Geschehen sei an der Schule allein schon wegen der räumlichen Nähe zur Innenstadt ein Thema, erläutert Liebelt. So habe sie bereits Anfang der Woche mit einer ihrer Schülergruppen darüber gesprochen.  vin,tro