Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Ehemals La Piazetta: Neues Restaurant eröffnet 2019
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Ehemals La Piazetta: Neues Restaurant eröffnet 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 20.12.2018
Die Eisdiele Amalfi ist schon seit September wieder raus – 2019 soll es weitergehen im Bernhard-Haus. Quelle: rg
Anzeige
Stadthagen

Die „Zu vermieten“-Schilder sind verschwunden. Und tatsächlich: 2019 soll sich etwas tun im ehemaligen La Piazzetta. Dort wird wieder ein gastronomischer Betrieb einziehen – und zwar unter Regie der Familie Bernhard, die dort vor Piazzetta-Zeiten lange eine Konditorei mit Café betrieben hat.

Neuer Betreiber kommt aus Hannover

„Wir suchen nicht länger“, hat Stefan Bernhard-Eckel als Besitzer der Immobilie auf Anfrage dieser Zeitung mitgeteilt. Stattdessen sei jetzt klar: Ein gastronomischer Betrieb aus Hannover wird unter „unserer Gesellschafterstellung“ den Restaurantbetrieb wieder aufnehmen.

Anzeige

Welche Art der Küche es geben wird, ist dabei derzeit noch ebenso offen wie der Name der neuen Innenstadt-Adresse. „Das sind Feinheiten des Konzeptes, an denen wir derzeit noch feilen“, sagt Bernhard-Eckel.

Zurück zu altem Ruf?

Zwei Gründe gebe es für die Entwicklung. Zum einen sei in diesem Jahr der Pachtvertrag mit Krefts ausgelaufen, die nebenan die Marktpassage betreiben. Zum anderen habe von den Unternehmern, die sich nach dem Weggang von Amalfi im September vorgestellt hatten, keiner mit seinem Vorhaben überzeugt. Die Eisdiele Amalfi war vorübergehend in das Haus gezogen, nachdem La Piazzetta 2014 überraschend die Türen schloss.

Das Café Bernhard, sagt Bernhard-Eckel, sei in Stadthagen und darüber hinaus ein Begriff gewesen. Zu einem solchen Renommee habe man zurückgewollt. „Bei den Mietern, die sich vorgestellt haben, fehlten uns die nachhaltigen Konzepte.“ Ein Verkauf der Immobilie, die sich seit Jahrhunderten in Familienbesitz befindet, habe ohnehin nicht zur Debatte gestanden.

Früher Café Bernhard und La Piazetta

Zuerst einmal stehen aber Modernisierungsarbeiten an. An der Fassade werde sich nichts tun, das Haus ist denkmalgeschützt. In Umbauten im Inneren wolle die Familie aber einen „erheblichen Betrag“ investieren, sagt Bernhard-Eckel. Gleich zu Anfang 2019 soll es losgehen.

Bis vor rund 20 Jahren haben die Schwiegereltern von Bernhard-Eckel das Café Bernhard betrieben und dieses dann aus Altersgründen aufgegeben. Es folge die Piazzetta-Zeit. 2014 teilte die Leitung des beliebten Restaurants über einen Aushang mit, „vorübergehend geschlossen“ zu sein. Wenig später wurde dann aber klar, dass das Lokal den Betrieb ganz eingestellt hatte.

von Jan-Christoph Prüfer