Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Erwachsene spielen und malen wie die Kinder
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Erwachsene spielen und malen wie die Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:57 18.08.2013
Mit außergewöhnlichen Malutensilien gestalten Anne Tegtmeier (von links), Maria Suhr, Annika Bruns und Angela Julke ihr Kunstwerk. Quelle: tbh
Stadthagen

Zu Beginn erläuterte Antje Bostelmann, die Gründerin des Institutes für „KLAX-Pädagogik“, in einem Vortrag die Prinzipien und Grundlagen des von ihr entwickelten pädagogischen Konzepts, bei dem das Kind sowie die individuelle Förderung jedes einzelnen Kindes im Mittelpunkt stehen. „Es ist aus personellen und strukturellen Gründen leider auch heute noch häufig der Fall, dass Kinder in Krippen und Tageseinrichtungen kollektiv abgefertigt werden“, bedauerte die 52-Jährige, die selbst drei Kinder und mittlerweile auch schon vier Enkel hat.

 Wie sich die „Klax-Pädagogik“ in die Praxis von Krippen und Tagespflegeeinrichtungen umsetzen lässt, konnten die Teilnehmer der Fachtagung in unterschiedlichen, von „KLAX-Pädagogen“ angeleiteten, Workshops erfahren. In dem „Krippenatelier“ zum Beispiel hatten die Erzieher und Betreuer Gelegenheit einmal auszuprobieren, wie schön Malen mit Deorollern, Saugnäpfen und Fliegenklatschen sein kann. Sichtlich begeistert griffen die Teilnehmer zu den Malutensilien und brachten Farbe aufs Papier. Kinderbetreuerin Angela Julke schwang die Fliegenklatsche: „Erstaunlich, was dabei herauskommen kann.“ Während Erzieherin Annika Bruns den umfunktionierten Deoroller als Pinsel benutzte, stellte Maria Suhr von der Kindertagespflegeeinrichtung „Windelfang“ ihr Talent beim Noppenmalen auf die Probe. „Es geht nicht um das, was die Kinder malen, sondern darum, dass sie sich austoben und ausleben können“, erläuterte Workshopleiter Michael Fink.

 Angela Wohmann hatte den Teilnehmern ihres Workshops einen Koffer voll Musik und Geschichten mitgebracht. Sie zeigte, wie spannend alltägliche Gegenstände für Kinder sein können.

 Erzieherin Nadine Raab und Tagesmutter Sonja Schwieding durften sogar selbst mal spielen und waren überrascht, wie viel Spaß in einer Kiste voller Linsen stecken kann. „Das ist eine tolle Erfahrung und eine gute Wahrnehmungsübung für Kinder“, fand Raab.

 Organisiert hatte die Fachtagung die Kinderbetreuungsagentur (KIBA) in Kooperation mit der Fachberatung Kindertageseinrichtungen. „Man bekommt immer wieder neue Anregungen, und auch altes Wissen konnte ich hier wieder auffrischen“, musste auch Antje Baumgarten, die Leiterin der KIBA feststellen. tbh