Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Gefährliche „Krallen“ lauern auf der Breslauer Straße in Stadthagen
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Gefährliche „Krallen“ lauern auf der Breslauer Straße in Stadthagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:36 10.10.2019
Die selbst gebastelten „Krähenfüße“ werden zur Gefahr im Straßenverkehr.  Quelle: pr.
Stadthagen

Der 32-jährige Stadthäger hat sich am Mittwoch beim Polizeikommissariat in Stadthagen gemeldet. Nach eigenen Angaben war er am Tag zuvor zwischen 22.30 und 23 Uhr mit seinem Auto auf der Breslauer Straße unterwegs. Auf Höhe des Jobcenters habe der Mann ein lautes Geräusch von vorne aus seinem Fahrzeug vernommen. Zuhause angekommen, habe er dann eine mit Spitzen präparierte Schraube in seinem Vorderreifen gefunden. Als er diese entfernte, entwich die Luft aus dem Reifen.

Polizeisprecher Axel Bergmann warnt: „Das ist sehr gefährlich, man kann auch nicht ausschließen, dass die selbst gebastelte Kralle beim Überfahren zur Seite wegfliegt und Fußgänger oder Radfahrer trifft.“ Auch der Reifen könne schlagartig aufreissen und für Motorrad- oder Rollerfahrer sei ein Sturz vorprogrammiert, da sie die Zweiräder in einer solchen Situation kaum kontrollieren könnten.

Weitere Fälle nicht auszuschließen

Nun sucht die Polizei nach dem Täter. Auch sei nicht auszuschließen, dass es weitere Betroffene gegeben habe. Die Beamten hatten die Breslauer Straße zwar kontrolliert, aber dennoch könnten auch an weiteren Stellen solche sogenannten Krähenfüße ausgelegt worden sein.

Wer Hinweise auf den Täter geben kann oder selbst kürzlich einen Platten hatte, wird gebeten, sich unter Telefon (0 57 21) 4 00 40 bei der Polizei in Stadthagen zu melden. tbh