Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Hochwasserschutz: Gutachten noch nicht zurück bei der Stadt
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Hochwasserschutz: Gutachten noch nicht zurück bei der Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 15.08.2019
Das Wehr im Krummen Bach in Stadthagen ist oft verstopft. Quelle: Archiv
Stadthagen

Immerhin rechnet die Verwaltung bis zum Ende des Jahres mit einer Entscheidung dazu, was baulich überhaupt genau gegen die Überschwemmungsgefahr im Bereich des Krummen Baches getan werden soll.

Die Prüfung ist auch notwendig, weil zwei Vorschläge miteinander kurieren. Eine 1,8 Millionen Euro teure und von der Verwaltung bevorzugte Möglichkeit sieht zwei Ablaufbecken vor. Die andere stammt von der Lokalen Agenda 21 und enthält einen Wall entlang der Enzer Straße. Diese Option ist 200.000 Euro teurer.

Für beide Versionen braucht die Untere Wasserbehörde des Landkreises technische Nachweise. Inhalt: Der Krumme Bach darf in seinem Lauf nicht so beeinflusst werden, dass statt der bisherigen Flächen einfach andere überschwemmt werden. Und: Durch die Arbeiten muss sich der Ablauf auch wirklich verbessern.

Bürgermeister hält Wall für umsetzbar

Ein Mindener Wasserbaubüro ist mit dem Gutachten beauftragt. Es soll ergeben, ob sich eine, beide oder keine der beiden Varianten realisieren lässt. Bürgermeister Oliver Theiß hatte sich zuletzt optimistisch gezeigt, dass zumindest die Agenda-Variante in jedem Fall umsetzbar sein sollte. Die Bewohner südlich der Enzer Straße müssten dafür aber noch ihr Einverständnis für die Errichtung eines Walls hinter ihren Häusern geben.

Die Verwaltung rechnet damit, dass die Arbeiten am Gutachten „in Kürze“ abgeschlossen sind, wie Sprecherin Bettina Burger informiert. Die Mitglieder des Bauausschusses sollen Ende des Jahres eine Marschroute festlegen.

2010 richtete Hochwasser auch im Bereich der Enzer Straße große Schäden an. Seitdem suchen Politik und Verwaltung nach einer Lösung. jcp

Mehr zum Thema:

Rückschlag für den Hochwasserschutz

Hochwasserschutz in Stadthäger Weststadt: Aufwendiges Prüfverfahren nötig

Hochwasser: Scheitert der Schutz?