Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Linke: Das ist personeller Kahlschlag
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Linke: Das ist personeller Kahlschlag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 09.07.2009
Anzeige

Kreis Schaumburg. Die Maßnahmen gingen allein an den Geldbeutel der Beschäftigten, schreibt Kreisvorsitzender Mark Schäfer in einer Pressemitteilung: „Eine strategische Neuausrichtung ist hierin nicht zu erkennen.“ Die Linke fordert stattdessen einen Überleitungstarifvertrag zwischen der Gewerkschaft ver.di und den Krankenhausbetreibern der Kreiskrankenhäuser in Rinteln und Stadthagen sowie der Klinik Bethel in Bückeburg.

„Dies muss jetzt und nicht erst in fünf Jahren geschehen“, fordert Schäfer. Nur so könne gewährleistet werden, dass die Kollegen in den Krankenhäusern ausreichend vor den Folgen der personellen Maßnahmen geschützt werden. Aus Kreisen der Krankenhaus-Mitarbeiter sei zu hören, dass alle der mehr als 850 Kollegen um ihren Arbeitsplatz bangten: „Die vom neuen Klinikchef, Herrn von der Becke, vorgesehen Maßnahmen führen bei den Kollegen zu Angst und Verunsicherung – das sind wahrlich schlechte Voraussetzungen für eine Fortentwicklung der Klinikstandorte“, fährt Schäfer fort.

Die Linke sieht auch weiter den Landkreis in der Verantwortung. „Als Grund für die Einschnitte werden die Verluste der vergangenen Jahre genannt“, stellte Schäfer dar. Hierfür verantwortlich sei aber in erster Linie der Landkreis Schaumburg selber - und zwar als verantwortlicher Träger dieser Einrichtungen. „Deshalb muss Landrat Schöttelndreier einschreiten und die Reißleine beim personellen Kahlschlag ziehen – wenn er es denn kann“, so der Kreisvorsitzende der Linken abschließend. r

Stadthagen Stadt Stadthagen / „Schaumburger Frauen-Kongress“ - Diskussionen um „Nägel mit Köpfen“
09.07.2009
09.07.2009
Stadthagen Stadt Stadthagen / Auszeichnung - Musik ist Trumpf
08.07.2009