Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Malend das Selbstbewusstsein stärken
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Malend das Selbstbewusstsein stärken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 21.12.2018
Die Schüler der Sprachlernklasse präsentieren stolz ihre entstandenen Werke.
Die Schüler der Sprachlernklasse präsentieren stolz ihre entstandenen Werke. Quelle: ISA
Anzeige
Stadthagen

Zusammen mit dem Landesjugendpfarramt Schaumburg und dem Kunsthaus KUBO wurde ein Kunstprojekt mit den Siebtklässlern durchgeführt.

„Oft wird die Sprachlernklasse bei dem regelmäßigen Projektangebot aus Gründen der Sprachbarriere nicht genügend berücksichtigt“, weiß die Schulsozialarbeiterin Ilka Schwarze. Die Durchführung eines Kunstprojektes sei daher genau das Richtige, da es fast komplett ohne Sprache gelingt. „Die Kinder sehen dabei direkt erste Erfolge. Das ist ein guter Weg ihr Selbstbewusstsein zu stärken“, erklärt Hilke Wollenhaupt, Diakonin vom Landesjugendpfarramt Schaumburg.

In der Kunst gibt es keine Sprachbarriere

Zusammen mit der freiberuflichen Künstlerin Joolz Szymanski, die selbst in der Streetart-Szene aktiv ist, lernten die 24 Schüler der Sprachlernklasse, sowie fünf weitere, die noch auf einen Platz in der Sprachlernklasse warten, die Schablonenkunst. Neben Sprühübungen an Leinwänden lernten die Schüler außerdem, wie sie mit einem Cuttermesser Vorlagen auscutten oder selber Motive erstellen. „Kunst ist ein Medium, in dem es die Sprachbarriere nicht gibt. Die Kinder waren wirklich mit voller Begeisterung dabei“, freut sich Szymanski.

Für viele Schüler, von denen keiner länger als ein Jahr in Deutschland ist, ist das Projekt zudem eine Besonderheit, da sie in ihrer Heimat nur selten mit Kunst in Berührung kamen. „Meist sind die motorischen Fähigkeiten nicht ausgeprägt. Viele wissen gar nicht wie sie einen Stift oder eine Schere halten müssen“, erklärt Schulleiterin Britta Liebelt. Daher wurde sich über jeden Schnitt gefreut.

Rote Herzen für das Zuhause, Familie und Freunde

Die Schüler selbst waren mit viel Spaß dabei. Passend zum Überthema „Meine Heimat - mein Zuhause“ malten sie viele unterschiedliche Motive. Besonders häufig waren rote Herzen zu sehen. Sie sollten die Liebe zu ihrem alten und neuen Zuhause, ihrer Familie und auch schon ihren neuen Freunde in Deutschland zeigen. „Mir hat das Projekt sehr viel Spaß gemacht, vor allem das Cutten und Sprühen“, freut sich Diana. Alle Schüler möchten gerne wieder solch ein Projekt machen.

Auch Klassenlehrerin Anja Wischhöfer ist begeistert von dem Projekt. Zudem freut sie sich besonders, dass nun auch eine zweite Sprachlernklasse genehmigt wurde. Die Schüler der siebten Klasse werden im neuen Jahr fast ausnahmslos in die ergänzende Sprachlernklasse wechseln und dort auf einem höheren Niveau unterrichtet. isa