Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Museum Amtspforte: Fehlendes Konzept verärgert die Politik
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Museum Amtspforte: Fehlendes Konzept verärgert die Politik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 30.07.2019
Die Zukunft des Museum in Stadthagen ist ungewiss.  Quelle: lht
Stadthagen

Die Zukunft des Museums Amtspforte ist ungewiss.  Irgendwie wird es wohl weitergehen. Aber wie? Kritik gibt es jetzt an der Stadtverwaltung, weil die noch kein Konzept vorgelegt hat.

„Es ist ärgerlich, dass wir da seit den Haushaltsberatungen 2018 drauf warten müssen“, sagt Jan-Philipp Beck. Der Sprecher der Mehrheitsgruppe aus SPD, FDP und Grünen ergänzt: „Ich hoffe, dass die Verwaltung das schnellstmöglich nachholt.“

Finanzielle Schwierigkeiten der Stadt

Bis zu 80 000 Euro sollen beim Museum eingespart werden. Hintergrund sind finanzielle Schwierigkeiten der Stadt. Im vergangenen Jahr gab es eine Haushaltssperre. Bürgermeister Oliver Theiß segnete Ausgaben persönlich ab, zog bei Ausgaben über 1000 Euro die Politik zurate.

Kernfrage zur Zukunft der Amtspforte: Wird die Stelle von Leiterin Susanne Slanina gestrichen und durch ehrenamtliche Mitarbeiter ersetzt? Vergangene Woche hatten sich Vertreter von Kulturvereinen um den Historiker und gebürtigen Stadthäger Jan Malte Döring zu Wort gemeldet.

Engagierter Freiwillige als Lösung?

Döring ist überzeugt, dass Slaninas Stelle gestrichen werden soll. Die infrage stehende Summe lasse nur diesen Schluss zu. Seines Erachtens muss das Museum aber weiterhin von einem Profi geführt, „auch ein engagierter Freiwilliger“ könne das bekannte Niveau nicht halten.

Das wiederum ist der Knackpunkt für den CDU-Fraktionsvorsitzenden Heiko Tadge. Es sei zwar richtig, Slanina habe immer hervorragende Arbeit geleistet. Fraglich sei aber, ob dieses Angebot noch „bedarfsgerecht“ sei, ob die „Tiefe“, in der Slanina ihre Aufgaben erfüllt hat, vor dem finanziellen Hintergrund der Stadt noch angemessen sei.

Hauptamtliche Kraft für SPD wichtig

Auch die CDU warte auf das Konzept der Stadt und habe entsprechend noch keine endgültige Entscheidung getroffen. Tadge will aber „nicht zwingend an einer Vollzeitstelle festhalten“.

Das sieht man bei SPD/FDP/Grünen anders. Sprecher Beck hat sich mit Döring getroffen. Genau wie der Historiker hält demnach auch der Sozialdemokrat die hauptamtliche Kraft im Museum für wichtig. Die Gruppe habe dazu aber „noch keine ganz verfestigte Meinung“.

Mehr zu dem Thema: 

Angst um die Amtspforte in Stadthagen