Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Neue Ortsgruppe: Das hat Fridays for Future in Stadthagen vor
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Neue Ortsgruppe: Das hat Fridays for Future in Stadthagen vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 06.09.2019
Beim Treffen in der Alten Polizei ging es den Mitgliedern von Fridays for Future Stadthagen unter anderem um die Planung der ersten Demonstration in der Kreisstadt. Quelle: Henning Netzel
Stadthagen

Zum ersten Mal seit ihrer Gründung hat sich die Fridays-for-Future-Ortsgruppe getroffen. Themen waren die bevorstehende Demonstration, Ziele auf lokaler Ebene und gesellschaftlicher Gegenwind, mit dem die Mitglieder auch in Stadthagen rechnen.

Ortsgruppe plant Demonstration am 20. September

34 Teilnehmer hatten sich in der Alten Polizei versammelt. Das Hauptaugenmerk lag hierbei auf dem 20. September. Dann nämlich will die Gruppe in Stadthagen demonstrieren, wie es auch schon die Schaumburger Ableger der Bewegung in Rinteln und Bückeburg getan haben.

Mehr zu Fridays for Future

Zudem ging es darum, dass es wohl am selben Tag eine Fridays-Demo in Hannover geben wird.

Nicht nur Schüler nehmen am ersten Treffen teil

Schüler unterschiedlicher Klassenstufen nahmen an dem Treffen teil, außerdem waren Vertreter der Grünen, der Arbeiterwohlfahrt und der Bürgerenergiewende Schaumburgs gekommen. Sie diskutierten, mitunter ging es recht rege zu.

Mögliche Forderungen und Vorschläge gegenüber der Kreisverwaltung kamen ins Gespräch. Unter anderem wünsche man sich, der Landkreis möge seinen Masterplan Klimaschutz schneller und energischer umsetzen.

Organisatorin erklärt: Darum braucht es die Gruppe in Stadthagen

Bundesweit sehen sich die Fridays for Future auch mit Kritik konfrontiert. Damit sei wohl auch in Stadthagen zu rechnen, hieß es. Vor allem aus Richtung „alteingesessener Mitte-Wähler“, wie ein Teilnehmer es formulierte, erwarten die Stadthäger Schüler eher wenig Zuspruch.

Mehr zum Thema:
Fridays for Future in Stadthagen: Neue Ortsgruppe gegründet

Schlussendlich stellte auch jemand die Frage, ob eine Ortsgruppe Stadthagen wirklich nötig sei. „Auf jeden Fall“, sagte dazu Organisatorin Hannah Luise Richt. „Es geht darum, zu zeigen, dass Leute sich überall engagieren.“ Vor Ort erreiche man zudem Menschen, denen der Weg zu den anderen Protesten vielleicht sonst zu weit ist.

„So eine Demo ist schließlich für alle“, fügte die Presse-Beauftragte Jette Foraita hinzu. „Überall“ könne es die Fridays geben. Eine Teilnehmerin fasste zusammen: „Es geht hier darum, dass die Leute uns ernst nehmen.“ von Henning Netzel