Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Neuer Stadtplaner beginnt im Juni
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Neuer Stadtplaner beginnt im Juni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:51 11.04.2019
Symbolbild Quelle: Archiv
Stadthagen

Überzeugt hat Haaks im Vorstellungsgespräch unter anderem mit dem Thema seiner Diplomarbeit, sagt Kämmerer Jörg Schädel. Darin geht es um die Wiederbelebung einer Gewerbebrache im Hamburger Stadtteil Hammerbrook unter „Nutzung von Synergieeffekten zwischen der Kultur- und Kreativwirtschaft und dem Tourismus“. Genau das Thema also, das auch Stadthagen beschäftigt, Stichwort sich verändernde Innenstadt und insbesondere auch Nachnutzung des Faurecia-Geländes.

Auch Haaks‘ Präsentationsfähigkeit habe mit den Ausschlag gegeben, sagt Schädel. Der diplomierte Stadtplaner hat als Beispielaufgabe Bauland in einem Ortsteil ausgewiesen und dabei verständlich vorgetragen, eine wichtige Fähigkeit zum Beispiel für Veranstaltungen zur Bürgerinformation.

Stadtplanung in Hamburg studiert

Haaks wurde in Hamburg geboren und wuchs in Hockenheim auf, wo er auch Abitur machte. Studiert hat er Stadtplanung an der HafenCity Universität Hamburg. Sein städtebauliches Referendariat hat er von 2011 bis 2014 bei der Bezirksregierung Arnsberg und der Stadt Soest absolviert.

Haaks ist ledig und wird verbeamtet. Die hiesige Politik hat ihm sein einstimmiges Votum gegeben. Allerdings muss der Rat der Stadt Vechta im Mai noch Haaks‘ Weggang zustimmen.
Nachdem die Verwaltung die Stelle ein zweites Mal ausgeschrieben hatte, sind vier Bewerbungen um die Position des Stadtplaners eingegangen, erklärt Schädel. An der Bauamtsleitung waren zwei Kandidaten interessiert gewesen.
Für die Stadtverwaltung war es eine personelle Hiobs-Botschaft, als Ende vergangenen Jahres erst Bauamtsleiter Gerd Hegemann aus gesundheitlichen Gründen in den vorzeitigen Ruhestand ging und gleichzeitig Stadtplaner Gerrit Schwalbach zum Februar 2019 kündigte. Zu allem Überfluss zeigte dann auch noch kaum jemand Interesse an den offenen Positionen. Monatelang blieb das Bauamt führungslos, Projekte verzögerten sich. Einen Monat nach Stadtplaner Christian Haaks startet – wie berichtet – die 38-jährige Mei-Ing Ruprecht als Leiterin des Bauamtes.

Von Jan-Christoph Prüfer