Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Neues Leben eingehaucht
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Neues Leben eingehaucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:20 02.06.2017
Seit ihrer Kindheit spielt Polina Neumann Geige. Die Pflege des Museumsstücks bereitet ihr sehr viel Freude. Quelle: mak
Anzeige
Stadthagen

Die gebürtige Russin Polina Neumann (58) haucht dem Instrument einmal im Monat neues Leben ein.

„Ich gebe der Geige die Möglichkeit, zu erklingen, und das bereitet mir viel Freude“, sagt Neumann, die an der Volkshochschule Stadthagen mit Anfängern und Fortgeschrittenen an der Geige musiziert. Sie ist außerdem Mitglied im Sinfonieorchester der Schaumburger Landschaft.

Anzeige

Während ihres Spiels, dem erstmals Besucher des Museums lauschen, tanzen ihre Finger regelrecht über die Saiten der hochwertigen Geige. Neben einem leichten Bogen für spritzige, leichte Kompositionen kommt an der Geige auch ein Barockbogen zum Einsatz. „Der Bogen ist etwas schwerer und für das Spiel von Stücken gedacht, die in der Zeit des Barock entstanden sind“, erklärt die Musikerin. Das macht sich vor allem bei Neumanns Spiel von Vivaldis Sturm (Vier Jahreszeiten) bemerkbar – tiefe, donnernde Töne erklingen plötzlich aus dem filigranen Holzinstrument. Sehr schön, bekunden ihre Zuhörer.

Das Instrument ist seit September 2009 im Besitz des Stadthäger Museums. „Wir haben die Geige bei einer großen Versteigerung für Musikinstrumente im Ratskeller ersteigert“, sagt Museumsleiterin Susanne Slanina. Der Wert des Instruments: 1800 Euro. „So eine Geige muss regelmäßig gespielt werden, deswegen freuen wir uns, dass Frau Neumann das übernimmt“, bedankt sich Slanina.

Polina Neumann ist in Russland geboren. Gelebt und studiert hat sie in der Ukraine. Ihr Musik-Diplom hat sie mit Auszeichnung abgelegt. Geige spielt sie bereits seit ihrer Kindheit. Am 19. Mai 2005 zog sie von Russland ins Schaumburger Land nach Stadthagen.