Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Parkscheibe statt Gebühr
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Parkscheibe statt Gebühr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:16 07.05.2017
Anzeige
STADTHAGEN

Das freie Parken könne ein kleiner Anreiz sein, sich ein solches Fahrzeug anzuschaffen.

 Die Mitglieder des Ausschusses für Sicherheit und Ordnung begrüßten parteiübergreifend den Vorschlag. „Das ist ein wichtiger Schritt für den Umweltschutz und sollte unbedingt gefördert werden“, erklärte Jörg Ostermeier (CDU). Über die minimalen Verluste, die durch die fehlenden Einnahmen der Parkgebühren entstehen, könne die Stadt hinwegsehen. Auch Lothar Biege (FDP) und Rolf Rösemeier-Tietjen (Grüne) wollen die E-Mobilität in Stadthagen vorantreiben. Sie wollten von der Verwaltung wissen, wie die Besitzer der E-Autos auf den Gebührenerlass hingewiesen werden. Möglich sei etwa aus ihrer Sicht, die Flächen zu kennzeichnen. Gundula Donjes (WIR) schlug indes kleine Aufkleber auf den Parkuhren vor.

Anzeige

Hinweis auf der Homepage

 Der stellvertretende Fachbereichsleiter Martin Opfermann erklärte, dass beispielsweise auf der städtischen Homepage ein Hinweis zu finden sein wird. „Aber unterschätzen Sie die Fahrer von E-Autos nicht“, so Opfermann zu den Ausschussmitgliedern. Die Besitzer der E-Autos wüssten in der Regel sehr genau, wo und wie sie sich informieren müssten. Freimann sagte, dass die Stadt zunächst abwarten wolle, wie das gebührenfreie Parken für E-Autos anlaufe. Man wolle einen Schilderwald in der Stadt vermeiden. Es sei aber möglich, dass E-Autos, die ohne erforderliche Parkscheibe abgestellt sind, einen Hinweiszettel an die Scheibe bekommen. Darauf sei dann zu entnehmen, wie das Parken für E-Autos funktioniere.

 Dieser Vorschlag fand Zustimmung bei der Ausschussvorsitzenden Ulrike Koller (SPD): „Das würde auch die Freundlichkeit der Stadt unterstreichen.“ jemi