Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt So arbeiten Makler aus Stadthagen während der Corona-Krise
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt So arbeiten Makler aus Stadthagen während der Corona-Krise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:37 04.05.2020
Die Nachfrage am Immobilienmarkt in Stadthagen ist ungebrochen. 
Die Nachfrage am Immobilienmarkt in Stadthagen ist ungebrochen.  Quelle: Roger Grabowski
Anzeige
Stadthagen

Nur unter erschwerten Bedingungen können Immobilienmakler derzeit mit Interessenten Besichtigungen von Mietwohnungen vornehmen. „Es gibt durchaus gewisse Schwierigkeiten, diese Termine hinzubekommen“, berichtet der Stadthäger Immobilienmakler Carsten Winkelhake. Hintergrund sind durch die Corona-Pandemie verursachte Bestimmungen.

Wie Andrea Wulf vom Immobilien-Service der Volksbank Hameln-Stadthagen ausführt, hat demnach ein Mieter das Recht, eine Besichtigung der von ihm gemieteten Wohnung abzulehnen. Das passiere im Moment auch in der Regel. Insofern finden Besichtigungen freigewordener Mietwohnungen erst statt, nachdem der Mieter ausgezogen ist, fügt Winkelhake hinzu. Daher habe der Vermieter „derzeit eventuell mit einem Leerstand von ein, zwei Monaten zu rechnen“.

Kein Mundschutz, kein Termin

Die Besichtigungen würden momentan aus Sicherheitsgründen immer mit nur einer Person durchgeführt, berichten Winkelhake und Wulf übereinstimmend. „Dabei wird streng auf die Einhaltung des Abstands geachtet, zudem benutzen wir Einmalhandschuhe“, so Wulf. Ebenfalls tragen Makler und Interessenten Mundschutz. „Ich mache mit niemandem einen Besichtigungstermin, der keinen Mundschutz benutzt“, bekennt Winkelhake kategorisch. Alles in allem sei die Durchführung von Besichtigungsterminen „schwieriger geworden, aber irgendwie geht es schon“, fasst der Makler zusammen.

"Ich mache mit niemandem einen Besichtigungstermin, der keinen Mundschutz benutzt."

Carsten Winkelhake , Immobilienmakler

Der Wohnungsmarkt in Stadthagen habe sich bislang durch die Corona-Krise nicht verändert. Makler in Hannover hatten vor einigen Tagen davon berichtet, dass sich in der Landeshauptstadt die Lage für Wohnungssuchende seit Ausbruch der Krise entspannt habe, weil weniger Interessenten vorhanden seien und die Zahl freiwerdender Wohnungen angestiegen sei. „Wer jetzt nicht dringend die Wohnung wechseln muss, macht sich nicht auf die Suche“, hatte ein dortiger Immobilienmakler bekundet.

Weiterhin große Nachfrage

„Das kann ich für Stadthagen nicht bestätigen“, erklärt Winkelhake, „die Nachfrage ist hier ungebrochen.“ Erfreulicherweise gebe es in der Kreisstadt mittlerweile aber ein etwas größeres Angebot an Mietwohnungen, das gelte aber unabhängig von Corona, sondern das habe sich schon vorher so entwickelt. „Die Marktsituation bei Wohnungen hat sich in Stadthagen durch Corona nicht verändert“, sagt auch Wulf. Die meisten Mieter würden ohnehin eher langfristig suchen. von Stefan Rothe

Mehr zum Thema