Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt So könnte die Kohlenkirche vom PreZero-Brand in Stadthagen profitieren
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt So könnte die Kohlenkirche vom PreZero-Brand in Stadthagen profitieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 05.11.2019
Die Kohlenkirche - genauer: ihr Erhalt oder ihr Abriss - wird im Moment viel diskutiert. Nach dem Großbrand bei PreZero könnte jetzt schnell eine Entscheidung fallen, der Geschäftsführer des Abfallentsorgers bremst aber die Euphorie. Quelle: rg, Archiv
Stadthagen

Könnte das Großfeuer am Georgschacht die Rettung der Kohlenkirche beschleunigen? Das hoffen die Köpfe hinter dem Vorhaben. Grund: Eigentümer des Geländes ist Abfallentsorger PreZero, der nach dem Feuer neue Räume benötigt. Geschäftsführer Stefan Thiede bremst diese Zuversicht aber.

Wenige Monate statt mehrerer Jahre für ein Konzept?

Am Tag des Brandes gab es ein Treffen in den PreZero-Räumen. Teilnehmer: Außer Thiede der ehemalige Vorsitzende der Schaumburger Landschaft, Klaus-Henning Lemme, und Jörg Janning, die zusammen versuchen, Geld für den Erhalt der Kohlenkirche aufzutreiben. Thema war das Bergbau-Relikt. Der Grund für Thiedes Anwesenheit: Das Gelände ist in PreZero-Besitz, der Abfall-Entsorger könnte in Teilen in die Kohlenkirche einziehen. Das Rettungskonzept Lemmes sieht vor, die Fassade zu erhalten, der Großteil soll in Form von Büroräumen hergerichtet werden.

Eines der einziehenden Unternehmen in diese Räume soll PreZero selbst sein. „Der Brand könnte die Konzeptionierung beschleunigen, weil es jetzt dringend etwas Neues her muss“, sagt Janning. Statt um zwei oder Jahre könnte es nun nur noch um ein paar Monate gehen.

Auch interessant: Rettung oder Abriss? Das sagen SN-Leser zur Zukunft der Kohlenkirche

Treffpunkt brennt nur wenige Stunden nach Gespräch

Die Idee sei ihm gekommen, „weil der Raum, in dem wir gesprochen haben, ein paar Stunden später abgebrannt ist“, beschreibt Janning ein durchaus auch mulmiges Gefühl. Mit dem Geld aus dem Denkmalschutz könnte es nun schneller vorangehen, weil dieser den Ansatz verfolge, teuer sanierte Immobilien eben nicht nur „zum Angucken“ stehen zu lassen, sondern sie auch wieder nutzbar zu machen.

Mehr zum Thema: Kohlenkirche Stadthagen: Minister Thümler signalisiert Unterstützung

PreZero-Chef Thiede dämpft diese Euphorie jedoch. „Ich bin kein Experte für Denkmalschutz.“ Er gehe aber davon aus, „dass wir sehr viel schneller etwas brauchen, als diese Genehmigungsverfahren dauern“. Eher schon könne er sich zumindest vorübergehend eine Containerlösung vorstellen. von Jan-Christoph Prüfer

Was ist ihre Meinung? Stimmen Sie ab!

Sollte die Kohlenkirche am Georgschacht Stadthagen saniert und gerettet werden - auch wenn das teuer wird?

Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Sollte die Kohlenkirche am Georgschacht Stadthagen saniert und gerettet werden - auch wenn das teuer wird?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.