Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Stadthäger Bauamt nicht länger führungslos
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Stadthäger Bauamt nicht länger führungslos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:23 08.04.2019
Die Stadt Stadthagen hat eine neue Leiterin für das Bauamt gefunden. Quelle: pr.
Stadthagen

Für die Stadtverwaltung ist Ruprecht ein Licht am Ende des Tunnels. Ende vergangenen Jahres fiel krankheitsbedingt der bisherige Bauamtsleiter Gerd Hegemann aus. Dann kündigte auch noch Stadtplaner Gerrit Schwalbach. Als wäre dieser Doppelschlag nicht schwer genug zu verkraften, erwiesen sich beide Jobs nach Ausschreibung nicht eben als Publikumsrenner auf dem Stellenmarkt. In der Folge gab es Verzögerungen bei Bauprojekten.

Theiß: "Wunschkandidatin" Ruprecht ist "hervorragend qualifiziert"

„Mehr Bewerber wären günstiger gewesen“, räumt Bürgermeister Oliver Theiß ein. Nur zwei Interessenten habe es im zweiten Ausschreibungsverfahren gegeben. Einem fehlte die Voraussetzung für die Bauaufsicht, die die Stadt unter diesen Umständen an den Landkreis hätte abtreten müssen. Übrig blieb Ruprecht, die Theiß für „hervorragend qualifiziert“ hält. Nach dem Vorstellungsgespräch sei klar gewesen: „Das ist unsere absolute Wunschkandidatin.“ Der Verwaltungsausschuss habe sich einstimmig für sie entschieden.

Ruprecht freue sich insbesondere auf die Gelegenheit, in einer kleineren Stadt direkter Einfluss auf Entwicklungen nehmen zu können als in einer Großstadt wie Hannover, sagt Theiß. Außerdem reize sie an der Leitung des Bauamtes die Mitarbeiterführung, die sie von bisheriger Projektarbeit zumindest nicht in dem Umfang kenne. In Stadthagen werden Ruprecht rund 20 Mitarbeiter unterstellt sein.

Über Weimar, Dresden, Berlin, Zürich und Hannover nach Stadthagen

Außer bei der Stadt Hannover machte die gebürtige Braunschweigerin beruflich unter anderem Station im Städtebaureferendariat des Niedersächsischen Sozialministeriums sowie in Planungsbüros in Berlin und Zürich. Außerdem war sie Lehrbeauftragte an der hannoverschen Leibniz Universität und der TU Dresden. Dort hat Ruprecht auch zum Thema Zellenbauten im Hannover der fünfziger und sechziger Jahre promoviert. Zuvor hatte sie in Weimar Ingenieurswesen im Bereich Architektur studiert.
Eine Residenzpflicht soll es für die neue Bauamtsleiterin nicht geben. Außerdem wird sie angestellt und nicht verbeamtet. Das ist Bürgermeister Theiß zufolge aber nicht ungewöhnlich, auch Gerd Hegemann sei kein Beamter gewesen.

Auch Nachfolge für Stadtplaner geregelt

Wie der Verwaltungschef bestätigt, hat sich auch für die Stelle des Stadtplaners inzwischen jemand gefunden.

Von Jan-Christoph Prüfer und Stefan Rothe