Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Stadthäger Stadtbücherei will Kinder und Jugendliche mehr ansprechen
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Stadthäger Stadtbücherei will Kinder und Jugendliche mehr ansprechen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 28.08.2019
Quelle: archiv
Stadthagen

Die Stadtbücherei soll zukunftsfähig aufgestellt werden. Dazu wird die Bücherei-Leitung in der kommenden Sitzung des Ratsausschusses für Soziales, Sport und Kultur am 5. September ein strategisches Konzept für die Jahre 2020 bis 2024 vorlegen. Wenn die Politiker dieses befürworten, werden daraus zeitnah konkrete Maßnahmen abgeleitet.

Ein wichtiger Bereich der Zukunftsstrategie ist laut dem Konzept, Kinder und Jugendliche noch besser anzusprechen. Ziel ist es dabei, die Nutzerzahlen von Menschen bis zum Alter von 18 Jahren in den kommenden fünf Jahren um 25 Prozent zu steigern. Das Konzept schlägt vor, diese Personengruppe von den jährlichen Benutzungsgebühren zu befreien. Zudem soll mit den Kitas und Grundschulen eine engere, verbindlich vereinbarte Zusammenarbeit aufgebaut werden. Dazu wird der Abschluss von Kooperationsverträgen mit mindestens 75 Prozent dieser Einrichtungen vor Ort angepeilt.

Lesekompetenz bei Jungen fördern

Auch spezielle Aspekte fasst das Konzept in Hinsicht auf Kinder und Jugendliche ins Auge: So sollen beispielsweise Vorleseaktionen für Jungen mit Hilfe von männlichen Ehrenamtlichen wieder eingeführt werden, um die Lesekompetenz von Jungen, bei denen der Bedarf vergleichsweise hoch ist, besonders zu fördern. Zudem sollen mehr digitale Medien zur kindlichen Leseförderung angeschafft werden, mindestens ein Mitarbeiter pro Jahr soll an einer Fortbildung zu diesem Thema teilnehmen.

Wie die Schwelle für Migranten in die Bücherei gesenkt werden kann und welche Angebote dafür sinnvoll sind, soll unter anderem mit der städtischen Integrationsbeauftragten, dem Familienzentrum, der Awo-Begegnungsstätte und den Koordinatoren für die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit eruiert werden. Auch hier ist besonders die Gruppe der jungen Migranten im Blick. Das Konzept definiert als Ziel, dass der Anteil der Migranten bis zu sechs Jahren unter den Nutzern in dieser Altersgruppe etwa die Hälfte beträgt.

Lesen Sie auch: Digitales Lesen auf dem Vormarsch

WLAN-Netz wird erneuert

Das Strategiekonzept befasst sich auch mit der EDV-Ausstattung der Bücherei, für die ein Gesamtkonzept fehlt, wie es in dem Bericht heißt. Außerdem gebe es „Sicherheitslücken durch veraltete Software“. Die Lösungsvorschläge: Bis spätestens 2021 soll ein digitales Gesamtkonzept inklusive Schulungen für die Mitarbeiter her, außerdem „wird im Laufe des Jahres 2020 das WLAN-Netz auf allen Etagen erneuert und erweitert“, denn dieses sei derzeit noch „schlecht und zeitlich begrenzt“. Außerdem gebe es bislang nur eine „unflexible, nicht dem modernen Bibliotheksmarketing entsprechende Website“. Erforderlich sei aber bis Ende 2021 eine neue zeitgemäße Homepage „mit Aktualisierungen mindestens einmal pro Woche“.

Auch bauliche Mängel werden angesprochen. So gebe es eine „fehlende Barrierefreiheit für mehrere Etagen“. Hier sollen Lösungen inklusive Kosten und finanzielle Fördermöglichkeiten eruiert werden. Zudem sei die Kennzeichnung des Gebäudes und dessen Ausschilderung unzureichend, beides müsse verbessert werden.
Interne Organisationsfragen sind ein weiterer Punkt des Konzeptes. Erforderlich seien eine „Verbesserung der Kommunikationsstruktur zwischen Leitung und Team und ein gesicherter Informationsstand für alle“, etwa durch regelmäßige Teamsitzungen. von Stefan Rothe

Weiterlesen: Stadtbücherei Stadthagen auf Platz zehn