Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Stadthäger Weihnachtsdorf eröffnet
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Stadthäger Weihnachtsdorf eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:11 30.11.2018
Die Kreisstadt ist festlich herausgeputzt, um Besucher auf den Weihnachtsmarkt zu locken. Quelle: rg
Stadthagen

Mit der Eröffnung des Weihnachtsmarktes ist die Einwohnerzahl auch gleich gestiegen – zumindest um drei Dorfbewohner, die bis zum 28. Dezember regelmäßig in der Innenstadt zu sehen sein werden: der Weihnachtsmann und seine beiden Engel.

Statt „Alle Jahre wieder“, wie es in dem berühmten Lied heißt, wartet der Weihnachtsmarkt dieses Jahr mit allerhand neuen Attraktionen auf: Die Jüngsten dürfen sich auf Kutschfahrten durch das winterliche Stadthagen und einen Streichelzoo am 15. Dezember freuen.

Dem vorweihnachtlichen Stress entfliehen

Bewährtes ist auch dabei: Erwachsene können jeden Donnerstag bei der After-Work-Party mit Musik und Happy Hour an den Marktständen dem vorweihnachtlichen Stress entfliehen. Den musikalischen Auftakt hat auch dieses Mal der Posaunenchor Meerbrass gestaltet, weitere Chöre und Musikgruppen werden folgen.

Auch die Stiefelaktion, bei der Kinder bis zum 4. Dezember ihre Stiefel in der Tourist-Info am Markt abgeben können, gehört zu dem bewährten Programm. Die Stiefel gibt es dann am 6. Dezember vom Nikolaus gefüllt wieder zurück. Und wie sich das für ein Weihnachtsdorf gehört, ziert eine festlich geschmückte, in Nienbrügge gewachsene, riesige Tanne den Dorfplatz.

Eigentlich hatte sich SMS-Chef Günter Raabe (kleines Bild) einen großen Bagger gewünscht. rg

„Hier gibt es alles, was man braucht“, betonte Günter Raabe, Vorsitzender des Stadtmarketingvereins Stadthagen (SMS), und appellierte wie auch Bürgermeister Oliver Theiß an die Stadthäger, auf den lokalen Handel zu setzen. Der Einzelhandel sei bestens vorbereitet, erklärte Raabe.

Doch nicht alle Wünsche werden wahr: Der SMS-Chef hatte sich einen Bagger gewünscht, mit dem die Umgestaltung der Innenstadt Fahrt aufnehmen sollte. „Wir sind leider zeitlich gebunden“, entschuldigte sich Theiß und betonte: „Wir sind dabei, das umzusetzen.“ Zum Trost gab es einen Miniaturbagger für Raabe. tbh

Hier gibt es das Weihnachtsmarkt-Programm.