Stadthagen: 24-jähriger Autofahrer beißt Polizisten
Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt 24-jähriger Autofahrer beißt Polizisten
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt

Stadthagen: 24-jähriger Autofahrer beißt Polizisten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 14.03.2021
Quelle: Symbolbild dpa
Anzeige
Stadthagen

Der 24-Jährige aus dem Auetal war am Sonntagmorgen um 01.20 Uhr mit seinem Audi auf der Nordsehler Straße unterwegs. Auf dem Parkplatz der Gaststätte Bruns hielt in die Polizei für eine Kontrolle an. Bei der Überprüfung des Mannes habe dieser weder seinen Führerschein noch ein Personaldokument vorlegen können.

Mithilfe seiner Personalien konnten die Beamten jedoch ermitteln, dass der 24-Jährige derzeit keine Fahrerlaubnis besitzt. Diese wurde ihm nach Angaben der Polizei bereits vor einem Jahr gerichtlich entzogen. Zudem stellte sich bei der Kontrolle heraus, dass der Mann wegen mehrerer Rohheitsdelikte sowie diverser Delikte in Verbindung mit Drogen in Erscheinung getreten ist.

Lesen Sie auch

85-jähriger Auhäger flüchtet nach Auffahrunfall in Stadthagen

Die Beamten nahmen den Auetaler daraufhin zur endgültigen Feststellung seiner Personalien mit zur Wache in Stadthagen. Dort hätten sich aufgrund seines Verhaltens und seines körperlichen Zustands konkrete Verdachtsmomente ergeben, die auf vorangegangenen Drogenkonsum hindeuteten. Entsprechende Testverfahren bestätigten den Verdacht, sodass die Entnahme einer Blutprobe angeordnet werden musste.

Mit dieser Maßnahme konnte sich der Mann jedoch offenbar überhaupt nicht anfreunden und wehrte sich mit Händen und Füßen als die hinzugezogene Ärztin die Nadel im Arm anbringen wollte.

Beamte müssen 24-Jährigen fixieren

Mehrere Beamte hätten den 24-Jährigen zu Boden bringen und ihn fixieren müssen, damit die Ärztin das Blut fachkundig aus dem Arm entnehmen konnte. Im Zuge der Fixierung war es dem Auetaler jedoch gelungen, einen der Polizisten in einen Finger zu beißen.

Der Beamte musste sich anschließend zu einer ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus in Vehlen begeben. Die Polizei wird nun einige Strafverfahren gegen den jungen Mann einleiten. r