Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Telefonbetrüger geben sich in Schaumburg als LKA-Ermittler aus
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt

Telefonbetrüger geben sich in Schaumburg als LKA-Ermittler aus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:37 19.10.2021
Symbolbild
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Stadthagen

Tatzeitraum ist vergangener Montag von 20.15 bis 23.55 Uhr. In diesen Stunden wurden mindestens zehn Bürger kontaktiert. In acht Fällen wurden Stadthäger angerufen, einen Fall gab es in Obernkirchen und einen in Meerbeck. Die Anrufer erkundigten sich mit Verweis auf Einbrüche in der Nachbarschaft der Betroffenen danach, wie gut Haus oder Wohnung abgesichert sind.

Wie die Polizei mitteilt, stellten die Unbekannten keine Fragen zu den Vermögensverhältnissen. Möglicherweise ist es aber dazu auch nicht gekommen, weil die Angerufenen zügig aufgelegt hatten. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Anrufer prüfen wollten, wo sie gut einbrechen können.

Große Altersspanne der Betroffenen

Die Betroffenen sind zwischen 26 und 83 Jahre alt – auch diese Altersspanne ist eher ungewöhnlich für Straftaten wie Trickbetrug. Ein Opfer rief im Anschluss an das Gespräch sogar beim LKA in Hannover an. Auch das sei ein richtiges Verhalten, wie eine Polizeisprecherin betont. Generell hätten alle gut auf die Anrufe reagiert. Die meisten legten schnell auf und kontaktierten die Polizei.

Mehr zum Thema

In diesem Zusammenhang bitten die Beamten weitere Betroffene darum, sich auf der Dienststelle zu melden. Nur so könnten sich die Beamten ein umfassendes Bild der Lage machen. Das Stadthäger Kommissariat ist unter (0 57 21) 4 00 40 zu erreichen.

Außerdem weist die Behördensprecherin auf das Präventionsangebot der Einbruchsschutzberatung hin. Beim zuständigen Beamten Henri Slaar können Termine zur kostenlosen Beratung telefonisch vereinbart werden, und zwar unter (0 50 21) 9 77 81 08. Von Verena Gehring