Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Tropicana-Eröffnung erneut verschoben
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Tropicana-Eröffnung erneut verschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 09.05.2018
Betriebsleiter Jens Schmücking (links) und Carsten Fünfhaus von der Firma Landwehr vor einer der vier Filteranlagen, die in den vergangenen Wochen ausgetauscht worden sind.
Betriebsleiter Jens Schmücking (links) und Carsten Fünfhaus von der Firma Landwehr vor einer der vier Filteranlagen, die in den vergangenen Wochen ausgetauscht worden sind. Quelle: rg
Anzeige
Stadthagen

Bauen im Altbestand kann immer zu bösen Überraschungen führen, so jetzt auch im Tropicana. Nachdem erst vor Kurzem bekannt geworden war, dass der für Anfang Mai angekündigte Eröffnungstermin auf Ende des Monats verschoben werden musste, ist auch diese Nachricht schon wieder überholt. Einen neuen Eröffnungstermin möchte Geschäftsführer Helmut Kirchhöfer nicht nennen, aber „wir sind zwei Wochen im Verzug“.

Somit wird das Erlebnisbad nun wohl erst Mitte Juni wieder eröffnen. Grund ist nach Aussage von Kirchhöfer, dass beim Anheben einer Filteranlage der poröse Boden darunter aufgefallen ist. Dieser muss ausgetauscht werden, was bedeutet: Fliesen abschlagen, neuen Beton gießen – „denn die Filter müssen gerade stehen“, so der Geschäftsführer – und dann trocknen lassen.

Termin schon zweimal verschoben

„Sobald alle Arbeiten abgeschlossen sind, brauchen wir einen Vorlauf von 14 Tagen, um die Filteranlagen wieder in Betrieb zu nehmen. Zu dem Zeitpunkt können wir sicher sagen, wann die Schwimmerbecken wieder geöffnet werden können.“

Vorher mache dies keinen Sinn, „zumal wir das Datum schon zweimal haben verschieben müssen“, bittet Kirchhöfer um Verständnis. Vergangene Woche sei er noch fest davon ausgegangen, das Datum halten zu können. Er betont aber auch: „Es gab hier nie einen Stillstand, die beauftragten Firmen haben hier sogar am Wochenende gearbeitet.“ Über die Höhe der Einnahmeverluste möchte Kirchhöfer nicht spekulieren, abgerechnet werde am Ende. Die letzte von ihm genannte Summe – allerdings damals noch für den Eröffnungstermin Anfang Mai – lag bei 300.000 Euro.  col