Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Von Klezmer bis zu "Hassknecht"
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Von Klezmer bis zu "Hassknecht"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 31.05.2018
Für die Veranstalter freuen sich Heike Klenke (von links), Hannelore Krage und Friedrich Lenz auf die neue Auflage der Kleinkunsttage „Paroli“.
Für die Veranstalter freuen sich Heike Klenke (von links), Hannelore Krage und Friedrich Lenz auf die neue Auflage der Kleinkunsttage „Paroli“. Quelle: ssr
Anzeige
Stadthagen

Das Programm sei „breit gefächert“, betont Mitveranstalter Friedrich Lenz. Das Angebot reicht von einem Klezmerabend mit britischen Musikern bis hin zu einem Auftritt des TV-Kabarettisten Gernot Hassknecht.

Veranstalter der traditionsreichen Kleinkunstreihe sind die Gewerkschaften GEW und IG Metall, das Kulturfenster Obernkirchen, das Kulturforum Bad Nenndorf und die Stadthäger Alte Polizei. Lenz betonte bei der Vorstellung des Programms, ohne die finanzielle Unterstützung der Schaumburger Landschaft „würde es nicht gelingen, einige namhafte Künstler aus der ersten Liga der deutschen Kleinkunst-Szene nach Stadthagen zu locken“.

Und das sind die zehn Veranstaltungen

Los geht es am Freitag, 21. September, um 19.30 Uhr in Obernkirchen (Dorfgemeinschaftsanlage) mit dem schwedischen Singer-Songwriter Stefan Johansson.
Bereits am Sonnabend, 22. September, um 20 Uhr geht es weiter mit einem Auftritt des TV-Kabarettisten Florian Schröder und seinem neuen Programm „Ausnahmezustand“ (Stadthagen, Ratsgymnasium).

Weltmusik wird am Freitag, 12. Oktober, 20 Uhr, in Stadthagen präsentiert von der in Bayern beheimateten Gruppe Quadro nuevo mit ihrem Programm „flying carpet“. Das Ensemble hat mehrmals den Deutschen Jazzpreis gewonnen.

Am Sonnabend, 20. Oktober, treten um 20 Uhr im HofCafé Peetzen Hinrich Franck & Band mit „NützjaNix“ auf.

„Ein Schwergewicht der deutschen Kabarett-Szene“, so Heike Klenke von der Alten Polizei, kommt am Sonnabend, 27. Oktober, nach Stadthagen ins Ratsgymnasium. Der aus der ZDF-„heute-show“ bekannte Star Gernot Hassknecht tritt unter dem Motto „Jetzt wird’s persönlich auf“.

Comedy, Slapstick und Artistik bietet am Freitag, 9. November, um 20 Uhr das Wall Street Theatre unter dem Titel „Schafe tragen keine Karos“, wobei es hauptsächlich um Schotten geht.

Seine „Letzte Patrone“ präsentiert am Sonnabend, 17. November, um 20 Uhr in Stadthagen der Kabarettist Django Asül, ein Künstler mit türkischen Wurzeln, der in Bayern lebt.

Sein neuestes Programm, „Wenn Deutsche über Grenzen gehen“, bietet das Berliner Kabarett „Die Distel“ am Sonntag, 18. November, um 19.30 Uhr in Bad Nenndorf (Kurtheater).

Zusammen mit der Ratsband des Ratsgymnasiums bieten die jüdischen Engländer Polina und Merlin Sheperd am Freitag, 23. November, um 20 Uhr einen Klezmerabend.
Schließlich gastiert der renommierte deutsche Kabarettist Mathias Tretter aus Würzburg mit seinem Programm „Pop“ am Freitag, 7. Dezember, um 20 Uhr in Stadthagen. ssr