Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Zahl der Wohnungen halbiert
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Zahl der Wohnungen halbiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 29.01.2018
Quelle: Archiv
Anzeige
Stadthagen

Der Stadthäger Bauamtsleiter Gerd Hegemann hat die Schwierigkeiten in der jüngsten Sitzung des Stadthäger Bauausschusses angedeutet. Neuerlicher Gesprächsbedarf zwischen dem Landkreis als Grundstückseigentümer und der Stadt als Planungsbehörde habe sich ergeben, hieß es. Zudem hatte Sprecherin Bettina Burger in der vergangenen Woche in einem anderen Zusammenhang gesagt, für das Krankenhausgelände sei derzeit weniger Wohnbebauung geplant als zunächst gedacht.

„Die Stadt kommt bei den Grünflächen zu konservativeren Einschätzungen als wir“, sagt Kreisbauamtsleiter Fritz Klebe. Knackpunkt ist der Park zwischen Krankenhaus und Finanzamt. Der war zur Erholung von Patienten gedacht. Zu diesem Zweck wird er nun nicht mehr gebraucht.

Ball liegt bei der Vewaltung

„Unseres Erachtens könnten da somit Wohnungen entstehen“, sagt Klebe. Die Stadt allerdings wolle die Fläche als „parkähnlichen Bereich“ erhalten und sehe nun planerische Schwierigkeiten – obwohl sie doch selbst einen Kindergarten hineingebaut habe (den „Jägerhof“, Anm. d. Red.).

Tendenziell aufseiten des Landkreises steht die Stadthäger CDU. „Wir hätten uns dort auch mehr Wohnungen vorstellen können“, sagt der Fraktionsvorsitzende Heiko Tadge. Bei den Bedenken handele es sich um einen „Schulterschluss“ zwischen der Mehrheitsgruppe aus SPD, FDP und Grünen und der Verwaltung.

Gruppensprecher Jan-Philipp Beck (SPD) sieht das anders. Die Politik habe die Ausführungen der Stadtverwaltung in den Ausschüssen nur zur Kenntnis genommen. Beck: „Der Impuls kam nicht aus unserer Gruppe.“ Der Ball liege bei den Verwaltungen. Sollte es baurechtlich Sinn machen, wäre man durchaus dafür, mehr Wohnungen auf dem Krankenhausgelände zu bauen.

Keine konkreten Pläne vorgelegt

Derweil drängen Kreisbauamtsleiter Klebe zufolge auch einige Anwohner auf weniger Wohnbebauung. Zudem gebe es mit der hauseigenen Kreiswohnbaugesellschaft und einer privaten Genossenschaft noch weitere interessierte Investoren als Sparkasse und Volksbank Hameln-Stadthagen. Gerade die Genossenschaft suche hartnäckig den Kontakt ins Kreishaus.

Erste Wahl sind aber die Kreditinstitute. Die allerdings haben Klebe zufolge noch keine konkreten Pläne für das Gelände vorgelegt, worüber es seines Wissens nach Unmut im Stadthäger Bauamt gibt.
Bei allen Schwierigkeiten glaubt der Kreisbauamtsleiter noch nicht an zeitliche Verzögerungen. Es sei normal, dass Flächeninhaber und Investoren andere Vorstellungen haben als die Planungsbehörde. Diese Ideen gelte es eben jetzt zusammenzubringen. jcp

Mehr zum Thema
Stadthagen Stadt Krankenhaus Stadthagen - Das Ende einer Ära

Seitdem die letzten rund fünfzig Patienten am Mittwoch 29, November, nach Vehlen „umgezogen“ sind, gibt es in Stadthagen kein Klinikum mehr. Damit endet in der Kreisstadt eine 125-jährige Krankenhausgeschichte. Ein Rücklblick auf bewegte Zeiten seit der Eröffnung im Jahr 1892.

01.12.2017

Altersgerechtes Wohnen, eine Verknüpfung des Geländes mit dem Ostring: Was die Nachnutzung des Krankenhaus-Areals Stadthagen betrifft, gibt es schon viele Ideen. Doch es gibt auch die ein oder andere Baustelle, zum Beispiel das veraltete Abwassersystem. Der Landkreis sieht Handlungsbedarf.

13.10.2016
Stadthagen Stadt Planentwurf für Klinik-Nachnutzung - Krankenhausareal: Neue Kreuzung soll kommen

Die baurechtliche Planung für die Nachnutzung des Krankenhausareals in Stadthagen nimmt klarere Konturen an. Die Verwaltung hat nun einen Planentwurf dafür vorgelegt. Ein zentraler Punkt ist die Schaffung einer Kreuzung von Habichhorster Straße mit den Straßen Am Krankenhaus und An der Sandkuhle.

17.11.2017