Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Zugehörigkeit und Verantwortungsbewusstsein
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Zugehörigkeit und Verantwortungsbewusstsein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 27.04.2019
Rudolf Krewer (von links), Heidemarie Nolte und Peter Foraita freuen sich über ihre Auszeichnung.
Rudolf Krewer (von links), Heidemarie Nolte und Peter Foraita freuen sich über ihre Auszeichnung. Quelle: sk
Anzeige
Stadthagen

Die drei blieben beim Stadtempfang im Ratskellersaal nicht die Einzigen, die auf die Bühne gerufen worden.

18 Jahre hat Heidemarie Nolte dem „Reit-, Zucht- und Fahrverein Stadthagen“ vorgestanden, ist dessen Ehrenmitglied und hat von Beginn an das bekannte und beliebte Turnier „Reitsport á la carte“ mitgestaltet. Theiß: „Ein Aushängeschild für Stadthagen.“

Sowohl die 1996 gegründete Schaumburger Initiative gegen Arbeitslosigkeit (Siga) als auch die 2004 ins Leben gerufene „Bürgerstiftung Schaumburg“, deren Vorstand er bis 2012 angehörte, sind eng verbunden mit dem Namen Rudolf Krewer. Dieser kann der Verdienstmedaille des Verdienstordens und dem Bundesverdienstkreuz nun eine Auszeichnung der Stadt hinzufügen.

Mit dem nassen Element ist Peter Foraita verbunden, der 2013 für sein Engagement im Kinder- und Jugendbereich den Kinderschutzpreis der Kinderschutzbünde Rinteln und Schaumburg erhielt. Seit fast 60 Jahren ist Foraita in einem breiten Wirkungskreis ehrenamtlich im Schwimmclub Stadthagen tätig – von der Wettkampforganisation bis hin zu Schwimmkursen für benachteiligte Kinder.

Grünpaten kümmern sich

Nicht im Verein, sondern als Privatpersonen oder als Firma kümmern sich immer mehr Stadthäger um bestimmte begrünte Areale. Zwar könne der Bauhof viel leisten aber einen optimalen gewünschten Zustand in puncto Pflege und Sauberkeit könne nur mithilfe der Bürger erreicht werden, zeige Theiß auf. Er stellte drei zum Teil neue Grünpaten vor, so das Versicherungshaus RKA, das sich um das Buswartehäuschen an der Vornhäger Straße vor der Polizei kümmern will. Yasar Yavuz, Leiter des Rewe-Einkaufsmarktes an der Jahnstraße, fühlt sich zuständig für das Markt-Areal. Bereist seit Längerem sammelt Gunther Duvenhorst Weggeworfenes von den Wegen im Bürgerwald und hält zwei Verkehrsinseln vor seinem Wohnhaus am Ziegeleiteich sauber. Duvenhorst nahm auf der Bühne spontan das Wort: Das Ganze müsste nicht sein, wenn jeder dafür sorge, „dass ihm nicht was aus der Tasche fällt.“

Den Aspekt griff später Regina Tegeler vom Stadthäger Motor Club auf, die für Zugehörigkeit zu Stadthäger Vereinen und für das Ehrenamt warb. Beides erzeuge das Bewusstsein: „Ich bin ein Teil dieser Stadt.“ Tegeler: „Dann schmeiße ich auch keinen Müll weg und veranstalte keine Randale.“

Tegeler stand mit Vertretern weiterer Vereine und Institutionen auf der Bühne, die Stadtjugendpfleger Ralf Cordes vorstellte und zu Wort kommen ließ. In allen Gruppierungen, so Cordes, gehe es um Teamgeist und den sozialen Umgang miteinander. 

Land dankt den Feuerwehren

Eine besondere Ehrung hatte Theiß für die Feuerwehren parat. Vertreter der Ortswehren Stadthagen, Enzen, Reinsen und Wendthagen-Ehlen (es fehlte Probsthagen), die geholfen hatten bei der Bekämpfung des Moorbrandes in Meppen im Herbst 2018, nahmen eine Urkunde entgegen. Das Land Niedersachsen spricht den Wehren damit Anerkennung aus „für ihr großes Engagement und die geleistete Arbeit zur Bewältigung der Gefahrenlage.“

Theis würdigte außerdem den enormen Einsatz aller Ortswehren der Stadt bei der Bekämpfung zweier aufeinander folgender Wohnhausbrände am 31. Märzsk