Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt „flair“ an der Niedernstraße: Geschäft schließt Ende April
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt „flair“ an der Niedernstraße: Geschäft schließt Ende April
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 25.04.2019
Das „flair“ an der Niedernstraße schließt Ende April. Quelle: rg
Anzeige
Stadthagen

Bereits seit zwei Jahren hatte das Ladengeschäft nur noch an den Wochenmarkt-Tagen geöffnet. Nun ist zum Monatsende komplett Schluss.

Der zunehmende Leerstand an der Niedernstraße und der damit einhergehende Wegfall der Laufkundschaft habe sich dann eben auch im „flair“ bemerkbar gemacht, erklärt Karsten Haake, stellvertretender Vorstandsvorsitzender.

Anzeige

"Es ist ein Luxus, sich zwei Geschäfte in Stadthagen zu leisten"

Obwohl damit natürlich auch die Möglichkeit verloren gehe, Neukunden oder Touristen auf sich aufmerksam zu machen, die dann dem zweiten Geschäft – der 1000 Quadratmeter großen Galerie Vielfalt an der Hüttenstraße – einen Besuch abzustatten.

„Es ist schon ein Luxus, sich zwei Geschäfte in Stadthagen zu leisten“, so Haake. Zumal das „flair“ mit maximal 100 Quadratmetern Verkaufsfläche deutlich kleiner ist und es weniger Parkmöglichkeiten gibt als an der Hüttenstraße – „dabei möchte gerade Möbel niemand weit tragen müssen“.

Mitarbeiterin soll neuen Arbeitsplatz bekommen

Komplett ausschließen, dass in Zukunft in Stadthagen oder im Umland ein neues Geschäft eröffne, wolle er aber nicht. Die eine festangestellte Mitarbeiterin werde einfach in die Galerie wechseln.

Dass finanzielle Probleme der Hauptgrund für die Schließung sind, verneint Haake. Im vergangenen Jahr hatte der damalige Vorstandschef Joachim Peters auf der Generalversammlung von einem „schweren Jahr“ für die Siga gesprochen.

Die Siga, die sich der Qualifizierung und Betreuung von langzeitarbeitslosen, teils beeinträchtigten Menschen widmet, lebt zum großen Teil von Aufträgen des Jobcenters, die weniger werden. von Mira Colic