Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Asphalt-Mischwerk Mischwerk-Gegner legen nach
Schaumburg Stadthagen Themen Asphalt-Mischwerk Mischwerk-Gegner legen nach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:30 27.07.2012

Stadthagen (r, to). Weiter heißt es: „Auch eine Anlage, die innerhalb der vorgegebenen Grenzwerte arbeitet, bringt nicht zu akzeptierende Belästigungen und Gesundheitsgefährdungen durch Lärm, Geruch, Staub und Schadstoffe für die Stadthäger Bevölkerung und die umliegenden Ortschaften mit sich.“

Schnitkers Stellvertreter Oliver Theiß äußert: „Wie dem TÜV-Gutachten zu entnehmen ist, liegt – auch bei Einhaltung der behördlichen Vorgaben und Grenzwerte – allein die jährliche Gesamtstaubbelastung durch die Anlage bei fast 50 Tonnen. Hiervon rieseln zirka fünf Tonnen als Feinstaub (PM10) und zirka 1,5 Tonnen als lungengängiger Feinstaub (PM2,5) je nach Windrichtung auf Stadthagen und Umgebung nieder.“

Wenn für Hellmann die zu erwartenden Auswirkungen der Anlage „bei Weitem nicht so dramatisch sind“, argumentieren die Gegner des Asphalt-Mischwerkes weiter, solle er schon anhand dieser Zahlen seine Auffassung überprüfen. Auch durch die in der Info-Veranstaltung am 17. Juli geschilderten Erfahrungen von Anwohnern eines Asphalt-Mischwerkes in Wuppertal sei deutlich geworden, welche gravierenden Nachteile eine solche Anlage haben könne.

„Nach wie vor hat Bürgermeister Hellmann keine überzeugenden Argumente, die den Bau der Anlage rechtfertigen. Wir fragen uns deshalb, wessen Interessen er hier eigentlich vertritt. Die der betroffenen Bürgerinnen und Bürger jedenfalls nicht“, so Franz Schnitker abschließend.