Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hannover 96 96-Manager Dufner geht von Korkut-Verbleib aus
Sportbuzzer Hannover 96 96-Manager Dufner geht von Korkut-Verbleib aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:09 18.04.2015
Foto: „Ich gehe davon aus, dass wir mit dem Trainer weitermachen“: 96-Manager Dirk Dufner.
„Ich gehe davon aus, dass wir mit dem Trainer weitermachen“: 96-Manager Dirk Dufner. Quelle: dpa
Anzeige
Leverkusen

Desolat und chancenlos – Hannover 96 taumelt nach dem 0:4 (0:2) beim neuen Tabellendritten Bayer Leverkusen dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga entgegen. „Als Gesamt-Leistungsschau war das völlig ungenügend“, schimpfte Dirk Dufner – doch trotz der 13. Begegnung nacheinander ohne Sieg rechnet der 96-Manager nicht mit einer Beurlaubung von Chefcoach Tayfun Korkut: „Ich gehe davon aus, dass wir mit dem Trainer weitermachen.“ Denn „natürlich kann er noch Impulse geben - aber die müssen jetzt aus der Mannschaft kommen“, forderte Dufner.

96-Boss Martin Kind hatte die BayArena schon vor dem Schlusspfiff verlassen, Korkut und er hatten unmittelbar nach dem Ende der aus Hannover-Sicht schlimmen 90 Minuten keinen Kontakt. Schon allein aus diesem Grund konnte der Coach zu seiner persönlichen Situation mit einer Ausnahme nichts sagen: „Ich werde weiterhin alles versuchen, dass wir den Klassenverbleib schaffen. Über alles andere mache ich mir keine Gedanken.“

Die Profis der Niedersachsen machten sich welche. Und die gingen in eine klare Richtung. „Der Trainer kann sich mit Sicherheit nicht in den Sechzehner stellen und die Bälle rausköpfen“, ließ Ron-Robert Zieler wissen. Der Nationaltorhüter betonte, ihm läge die Information vor, dass 96-Präsident Kind hinter Korkut stehe – das indes galt für die Zeit vor dem Auftritt in Leverkusen. Und der war laut Dufner „eine durch die Bank schlechte Leistung“.

Korkut will Mannschaft wieder zusammenfügen

Da konnte Korkut nur beipflichten, als er bemerkte: „Für uns war das eher ein ganz klarer Schritt zurück in dieser schwierigen Phase. Wenn das der Maßstab ist, wird es nicht reichen. In bestimmten Phasen sind wir auseinandergebrochen. Meine Aufgabe ist es nun, die Mannschaft wieder zusammenzufügen.“

Zieler will sich nun „auf alles einstellen, auch auf die Relegation“. Doch ob Platz 16 am Saisonende überhaupt erreicht werden kann? Die zweitligareife Darbietung am Rhein spricht dagegen. Denn „das ist ein Abstiegskampfspiel gewesen, das keiner möchte“, bekundete Dufner.

Für Hannover sieht das Restprogramm gegen Hoffenheim, in Wolfsburg, gegen Bremen, in Augsburg und am 23. Mai gegen Freiburg auf dem Papier nicht extrem schwierig aus. „Aber wir müssen anfangen zu punkten“, meinte Zieler. In einer Woche fehlen gegen Hoffenheim allerdings die dann gelbgesperrten 96-Defensivkräfte Ceyhun Gülselam und Hiroki Sakai – das macht es für Korkut und Co. noch schwieriger.

Von Dietmar Fuchs/dpa/cli

Mehr zum Thema
Hannover 96 Möglicher Trainerwechsel - War es das für Tayfun Korkut?

Neuer Tiefpunkt für Hannover 96: Nach der desolaten Leistung bei der 0:4-Niederlage in Leverkusen wird die Luft für Trainer Tayfun Korkut trotz Jobgarantie immer dünner. Nach HAZ-Informationen droht ihm die Ablösung durch Mirko Slomka. Eine Analyse von HAZ-Sportredakteur Christian Purbs.

Christian Purbs 21.04.2015

Bei Hannover 96 erreichte nur Nationaltorhüter Ron-Robert Zieler seine Normalform. Seine Vordermänner gingen bei der 0:4-Niederlage gegen Bayer Leverkusen vollkommen unter – selbst Kapitän Lars Stindl spielte schwach. Die „Roten“ in der Einzelkritik.

Christian Purbs 18.04.2015
Hannover 96 0:4-Auswärtsniederlage bei Bayer 04 - In Leverkusen gibt es für 96 nichts zu holen

Hannover 96 und Trainer Tayfun Korkut müssen nach dem 13. Bundesligaspiel in Serie ohne Sieg mehr denn je um den Klassenverbleib bangen. Dagegen nimmt Bayer Leverkusen nach dem 4:0-Heimsieg gegen die „Roten“ direkten Kurs auf die Champions League.

18.04.2015
Christian Purbs 18.04.2015
Hannover 96 Möglicher Trainerwechsel - War es das für Tayfun Korkut?
Christian Purbs 21.04.2015
Hannover 96 0:4-Auswärtsniederlage bei Bayer 04 - In Leverkusen gibt es für 96 nichts zu holen
18.04.2015