Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hannover 96 „Druck ist mein ständiger Begleiter“
Sportbuzzer Hannover 96 „Druck ist mein ständiger Begleiter“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:17 08.03.2015
Von Christian Purbs
Foto: Den Druck immer mit Dabei: 96-Trainer Tayfun Korkut.
Den Druck immer mit Dabei: 96-Trainer Tayfun Korkut. Quelle: Treblin
Anzeige
Hannover

Der Trainer von Hannover 96 steht nach einer bislang sieglosen Rückrunde unter Zugzwang, und das ausgerechnet im Spiel gegen den souveränen Tabellenführer der Fußball-Bundesliga. Da muss die Anspannung doch extrem groß sein, oder etwa nicht? „Druck ist bei mir gut aufgehoben. Um ihn kümmere ich mich, er ist mein ständiger Begleiter“, sagte der 40-Jährige am Donnerstag.

Für ihn sei es in den vergangenen Tagen das Wichtigste gewesen, nicht in Aktionismus zu verfallen, sagte Korkut. „Ich habe eine große Verantwortung für den Verein, die Stadt und die Mannschaft.“ Und mit dem Spiel gegen den Rekordmeister eine große Aufgabe vor der Brust. Was auch immer sich Teams aus der unteren Tabellenhälfte der Liga bislang an taktischen Mitteln gegen die Münchner ausgedacht haben, um sich einigermaßen gut aus der Affäre zu ziehen, meistens ging es gehörig in die Hose. Auch den „Roten“ erging es bei der 0:4-Niederlage im Hinspiel mit dem Versuch einer Fünferkette in der Abwehr nicht anders. „Wichtig ist, dass wir unbequem sind und den Spielfluss der Bayern unterbrechen. Sie müssen spüren, dass es hier nicht so einfach wird. Und wir müssen unheimlich viel tun“, sagte Korkut.

Wie man die Bayern ärgern kann, hat am Mittwoch ausgerechnet Eintracht Braunschweig beim 0:2 im DFB-Pokal vorgemacht. Davon will Korkut jedoch nichts wissen. „Ich weiß nicht, ob eine Niederlage ein Vorbild für uns sein kann“, sagt der Trainer, der ein Comeback von Didier Ya Konan gegen die Bayern nicht ausschließt. Der Ivorer komme immer besser in Fahrt, sagte Korkut. Zumindest für einen Platz auf der Ersatzbank dürfte es für Publikumsliebling Ya Konan morgen gegen den Meister reichen.

Hannover 96 Böllerzünden in Bremen - 96 muss 20 000 Euro Strafe zahlen
05.03.2015
Heiko Rehberg 05.03.2015
Heiko Rehberg 05.03.2015