Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hannover 96 Frontzecks erster Tag bei 96
Sportbuzzer Hannover 96 Frontzecks erster Tag bei 96
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:11 21.04.2015
Foto: Im Blickpunkt: Das neue Trainerteam von Hannover 96: Co-Trainer Jan-Moritz Lichte (l-r), Trainer Michael Frontzeck und Co-Trainer Steven Cherundolo.
Im Blickpunkt: Das neue Trainerteam von Hannover 96: Co-Trainer Jan-Moritz Lichte (l-r), Trainer Michael Frontzeck und Co-Trainer Steven Cherundolo. Quelle: dpa
Anzeige

  • Michael Frontzeck geht seine neue Aufgabe als Trainer von Hannover 96 mit viel Optimismus an. "Es ist möglich und absolut machbar, die Klasse zu halten", sagte Frontzeck auf seiner Antritts-Pressekonferenz bei 96 am Dienstag. Die Situation sei zwar "kompliziert, aber ich gehe sehr positiv an die Sache". 
  • Vor seinem Debüt im Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim am Samstag (15.30 Uhr) appellierte der neue Trainer der "Roten" an seine Spieler, angesichts der prekären Lage, die Ruhe zu bewahren. "Das A und O ist es in dieser Situation, die Nerven zu behalten", sagte Frontzeck. 
  • Ein Trainingslager wird es - zumindest in dieser Woche - nicht bei den "Roten" geben. Frontzeck räumte ein, dass er dies erwogen habe. Er habe sich aber dagegen entschieden, auch nach einem Gespräch mit dem Mannschaftsrat. Für die nächsten Wochen möchte Frontzeck ein Kurz-Trainingslager aber nicht ausschließen.

++13.41 ++ In den sozialen Netzwerken sind viele vom positiven Auftreten von Michael Frontzeck angetan. 

++13.27 ++ Die Pressekonferenz ist vorbei.

++ 13.26 ++ Die Pressekonferenz steht kurz vor dem Ende. Für die letzte Frage nach einer Hochrechnung - wie viele Punkte die Roten brauchen, um den Klassenerhalt zu meistern, sucht Frontzeck Rückhalt bei Sportdirektor Dufner. Dessen Antwort: "Wir wollen so viele Punkte holen wie möglich. Wie viele es unterm Strich sind, ist völlig unerheblich."

++ 13.24 ++ Beim Ausblick auf das nächste Spiel gegen Hoffenheim bleibt sich Michael Frontzeck treu. "Wir werden keine Rochaden machen, werden das Spiel nicht neu erfinden - es geht um ganz einfache Tugenden", kündigt Frontzeck an.

++13.22 ++ Was für ein Trainertyp ist Michael Frontzeck? "Beschreiben Sie es mal als guten Mix", sagt der neue 96-Trainer.

++ 13.19 ++ Die Frage kommt auf angebliche Trainingslager - was es nicht geben wird. Frontzeck will das für die nächsten Wochen nicht ausschließen. In dieser Woche habe man sich aber dagegen entschieden, auch nach einer Besprechung mit dem Mannschaftsrat.

++13.18 ++ Auch Frontzeck freut sich über die angekündigte Rückkehr der Ultras. "Wir brauchen eine Atmosphäre im Stadion... Ich weiß, was möglich ist... Wenn man schon mit einem guten Gefühl ins Stadion kommt, dann kann das nicht schaden. Im Gegenteil: Das braucht die Mannschaft auch."

++13.14 ++ Auf die Frage zur persönlichen Situation (er war in dieser Saison ohne Anstellung) geht Michael Frontzeck zunächst nicht ein und verweist darauf, dass jetzt Hannover 96 im Abstiegskampf im Vordergrund steht.

++ 13.13 ++ Mit Altlasten will sich der neue 96-Trainer nicht aufhalten. "Wir werden nicht mehr reden über das Vergangene, sondern machen einen Strich."

++13.10 ++ Frontzecks Credo für den Abstiegskampf: "Die Nerven behalten". "Es nützt nichts, wenn wir am Samstag versuchen, das Stadion abzureißen und sind nicht mit kühlem Kopf dabei", mahnt Frontzeck.

++13.09 ++ Frontzeck gibt den weiteren Fahrplan für die Woche bekannt. 96 wird demnach am Donnerstag und Freitag unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainieren.

++13.08 ++ Die Frage kommt auf die Fünf-Spiele-Vertragsdauer von Michael Frontzeck. Wirklich äußern will sich Frontzeck dazu nicht.

++13.07 ++ Das hören Fans der Roten gerne: "Ich kann jetzt schon sagen - die Mannschaft ist topfit, in einem guten Zustand", sagt Frontzeck.

++13.06 ++ Frontzeck gibt sich optimistisch: "Ich hab einen guten Eindruck, hab ein gutes Gefühl vom Trainerteam und gehe sehr positiv an die Sache."

++13.04 ++ Nun bekommt Michael Frontzeck das Wort.

++13.03 ++ "Wir sind von der Lösung Michael Frontzeck komplett überzeugt", sagt Sportdirektor Dirk Dufner. Die Entscheidung pro Frontzeck sei am Ende völlig klar gewesen.

++13.01 ++ Dufner beginnt - und bedankt sich bei Tayfun Korkut und seinem Team für die Arbeit.

++13.00++ Die Pressekonferenz kann beginnen. Trainer Michael Frontzeck und Sportdirektor Dirk Dufner sind da.

++12.57++ Das Medieninteresse ist groß.

++12.51 ++ Neben den Eindrücken und Zielen von Michael Frontzeck hoffen wir auch auf Informationen über das angebliche Trainingslager von Hannover 96.

++12.44 ++ Gleich geht es hier weiter mit der Pressekonferenz. Um 13 Uhr stellt sich der neue 96-Trainer den Fragen der Medien.

++12.28 ++ Zur Situation von Hannover 96 und dem nächsten Spiel am Sonnabend sagte Prib auch noch etwas: "Viel Zeit bleibt nicht. Aber wir werden alles geben, um am Samstag gegen Hoffenheim zu gewinnen."

++ 12.23 ++ HAZ-Sportredakteur Christian Purbs hat soeben noch kurz mit Edgar Prib sprechen können. Der 96-Mittelfeldspieler nahm dabei auch Bezug zur Rückkehr der Ultras, die vor dem Hintergrund des Trainerwechsels bei Hannover 96 in den Hintergrund rückte. Prib sagte: "Die Rückkehr der Ultras finde ich total gut. Wenn wir am Samstag auflaufen, die Hymne läuft und alle brüllen, kitzelt das bei der Mannschaft garantiert ein paar Prozent mehr raus."  

++ 12.13 ++ Kurzes Zwischenfazit: In der ersten Frontzeck-Trainingseinheit standen Übungen mit Ball im Vordergrund. Die Spieler wirkten hochkonzentriert und bei der Sache. Zwischen einzelnen Übungen suchte Frontzeck auch das Einzel-Gespräch mit Spielern. So unterhielt er sich kurz mit Kapitän Lars Stindl, Torwart Ron-Robert Zieler und auch Jan Schlaudraff.

++ 12.06 ++ Nach dem Training rückt Steven Cherundolo noch stärker in den Blickpunkt: Der ehemalige Kapitän der Roten und prominenter Co-Trainer von Michael Frontzeck ist bei vielen Anhängern gefragt für ein Erinnerungsfoto.

++ 11.55 ++ Ganz ohne Blessuren ging die erste Einheit unter Frontzeck nicht aus: Zwei Spieler von Hannover 96 mussten das Training gar vorzeitig beenden. Hiroshi Kiyotake ging etwa fünf Minuten vor Ende des Trainingsspiels Richtung Umkleide. Zuvor hatte Jan Schlaudraff die Einheit abgebrochen. In beiden Fällen sah es aber nicht dramatisch aus.

++11.45 ++ Nun ist es endgültig vorbei: "Okay, Männer. Feierabend!", ruft Frontzeck seinen Spielern nach knapp 15 Minuten Torschuss-Training zu. Wenn es dabei darum ging, durch Erfolgserlebnisse das Selbstvertrauen aufzubauen, hat sich die Extra-Einheit gelohnt: Mehrfach zappelte der Ball im Netz.

++11.42 ++ Twitter-User Clemens Kurek hat keinen großen Unterschied zum Training unter Korkut festgestellt - zumindest in Sachen Lautstärke. Sein Fazit:

++11.35 ++ "So Männer - das war´s" - Mit diesen Worten beendet Michael Frontzeck das Trainingsspiel. Das Ende der gesamten Einheit ist das aber noch nicht: Frontzeck bittet nun zum Torschusstraining.

++11.28 ++ Da kommt Freude auf: Im Trainingsspiel fallen viele Tore. Den schönsten Treffer erzielt Ya Konan nach einer Flanke von Christian Pander.

++11.25 ++ In den sozialen Netzwerken ist das erste Training unter Frontzeck natürlich auch ein großes Thema - unter Fans und Journalisten.

++11.17 ++ Co-Trainer Steven Cherundolo hat sich schnell wieder in seine alte Umgebung eingefunden. Bei den Spielformen mit Ball auf engem Raum agierte er mittendrin.

++ 11.09 ++ Warum der Druck auf Michael Frontzeck so hoch ist - und weswegen der 51-Jährige sofort funktionieren muss: HAZ-Sportredakteur Jörg Grußendorf kommentiert den Trainerwechsel bei Hannover 96.

++ 11.02 ++Michael Frontzeck macht einen ruhigen Eindruck bei seinem ersten Training, er beobachtet, gibt Anweisungen. Er sucht erste Einzelgespräche mit den Spielern. So holte er Keeper Ron-Robert Zieler aus dem Torraum, um sich fünf Minuten mit ihm zu unterhalten.

++ 10.54 ++ Nochmal zurück zum neuen Trainerteam: Alle Augen sind - natürlich - auf den neuen Chef, Michael Frontzeck, gerichtet. Seine Assistenten rutschen da fast in den Hintergrund: Während über 96-Idol Steven Cherundolo nicht viel Worte verloren werden müssen, ist der zweite Co-Trainer Jan-Moritz Lichte eher unbekannt. Dabei hat der 35-Jährige schon einiges vorzuweisen: Als Co-Trainer weist er in der ersten 1. und 2. Bundesliga bereits Erfahrung von weit mehr als 100 Spielen auf. Unter anderem arbeitete Lichte, der seinen Trainerschein 2011 als Klassenbester absovlierte, unter Sami Hyypiä (Bayer Leverkusen) und Andre Schubert (St. Pauli und SC Paderborn).

++ 10.35 ++  Während die Spieler von Hannover 96 auf dem Platz schwitzen, sorgen am Rande des Platzes Spekulationen für Gesprächsstoff: Angeblich plant Hannover 96 vor dem Heimspiel gegen Hoffenheim (Sonnabend, 15.30 Uhr) ein Kurztrainingslager. Als möglicher Ort wird die „Klosterpforte“ in Harsewinkel gehandelt. Ob an dem Gerücht, das auch von einem Bild-Bericht befeuert wird, etwas dran ist? Spätestens gegen 13 Uhr, wenn Hannover 96 zur offiziellen Pressekonferenz bittet, werden wir mehr wissen. 

++ 10.15 ++  Die erste Trainingseinheit vom neuen 96-Trainer sorgt für großes Interesse: Etwa 200 Zuschauer sind vor Ort und schauen sich an, wie sich Michael Frontzeck auf dem Platz gibt.

++10.02 ++ Die Laune stimmt schon mal:  "Morgen zusammen", begrüßte Frontzeck die zahlreichen Fans und etwa zwei Dutzend Journalisten.

++ 10 Uhr ++ Pünktlich um 10 Uhr hat der Neue bei Hannover 96 den Platz betreten: Gemeinsam mit seinen Co-Trainern Steven Cherundolo und Jan-Moritz Lichte (bis Sommer 2014 Co-Trainer bei Bayer Leverkusen) leitet Michael Frontzeck seine erste Einheit als Chef bei den Roten.

Michael Frontzeck soll Hannover 96 als Nachfolger des beurlaubten Tayfun Korkut vor dem Abstieg retten. Der ehemalige Nationalspieler hatte den Vorzug vor Peter Neururer erhalten, mit dem Clubchef Martin Kind ebenfalls verhandelt hatte.

Am Sonnabend sitzt Frontzeck erstmals als Cheftrainer auf der Bank, wenn es gegen Hoffenheim geht. Frontzeck hatte schon von 2004 bis 2005 als Co-Trainer bei 96 gearbeitet.

zys/ska/pur

Hannover 96 Kommentar zum Trainerwechsel - Kurzarbeiter Frontzeck muss liefern
Jörg Grußendorf 23.04.2015
Norbert Fettback 20.04.2015
21.04.2015