Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hannover 96 96 bangt gegen Wolfsburg um Kiyotake
Sportbuzzer Hannover 96 96 bangt gegen Wolfsburg um Kiyotake
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 24.09.2015
Hiroshi Kiyotake. Quelle: Nigel Treblin
Anzeige
Hannover

Mittelfeldspieler Hiroshi Kiyotake musste am Mittwoch in der Begegnung gegen Stuttgart nach einem Schlag aufs Bein behandelt werden, konnte aber bis zum Abpfiff weiterspielen. Das Bein sehe nicht gut aus, sagte 96-Trainer Michael Frontzeck am Donnerstag. Ob Kiyotake im Niedersachsen-Duell spielen kann, sei noch unklar. 

Verzichten muss der Coach definitiv auf Hiroki Sakai. Der Abwehrspieler zog sich bei der 1:3-Niederlage gegen die Schwaben eine Zerrung im rechten Oberschenkel zu. Mit Edgar Prib (Teilriss des Syndesmosebandes) und Charlison Benschop (Muskelfaserriss) sind zwei weitere 96-Profis nicht einsatzbereit. Dagegen steht Manuel Schmiedebach nach überstandener Knieverletzung vor einem Comeback.

Anzeige

pur

Heiko Rehberg 27.09.2015
Hannover 96 96-Trainer in Wolfsburg - War's das für Frontzeck?
24.09.2015