Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hannover 96 Kiyotake zeigt, was in ihm steckt
Sportbuzzer Hannover 96 Kiyotake zeigt, was in ihm steckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 23.05.2015
Von Christian Purbs
Foto: So viel Spaß wie gegen Freiburg hatte Hiroshi Kiyotake im Trikot von Hannover 96 schon lange nicht mehr.
So viel Spaß wie gegen Freiburg hatte Hiroshi Kiyotake im Trikot von Hannover 96 schon lange nicht mehr. Quelle: Sielski
Anzeige

Ron-Robert Zieler: Seine Sicherheit strahlte von Beginn an auf die Mannschaft aus. War immer zur Stelle, wenn es gefährlich wurde. Ganz starker Auftritt des Nationaltorwarts. Note: 1,5

Manuel Schmiedebach: Zahlreiche gute Aktionen in der Offensive, allerdings merkte man in mehreren Situationen seine Unerfahrenheit als Rechtsverteidiger. Note: 3

Christian Schulz: Ohne Probleme mit den SC-Stürmern. Erfüllte seine Aufgabe solide. Note: 3

Marcelo: Der Brasilianer war wie gewohnt der Herrscher in der Luft. Auch er lieferte eine konzentrierte und engagierte Leistung ab. Note: 2,5

Miiko Albornoz: Seine präzise Flanke führte zum 1:0 durch Hiroshi Kiyotake nach drei Minuten. Stets aufmerksam, vielleicht seine beste Saisonleitung im Trikot der „Roten“. Note: 2

Leon Andreasen: Der Däne machte da weiter, wo er in Augsburg aufgehört hatte und spielte im defensiven Mittelfeld erneut prima. 96 sollte den Vertrag mit ihm unbedingt verlängern. Note: 2,5

Salif Sané: Der Hoffnungsträger für die Zukunft präsentierte sich wieder einmal ungemein zweikampfstark und spielte mit viel Übersicht. Note: 2,5

Lars Stindl: Auch ohne Tor in seinem letzten Spiel für 96 ein ganz wichtiger Spieler. Verabschiedete sich sehr emotional nach fünf Jahren bei Hannover 96 zu Borussia Mönchengladbach . Note: 2,5

Edgar Prib: Bis zu seiner Auswechslung in der 34. Minute hellwach und mit guten Aktionen. Note: 2,5

Hiroshi Kiyotake: Sein Kopfballtor ebnete den Weg zu einem weiteren Jahr in der Bundesliga. Zeigte, welche Qualität in ihm steckt, auch wenn er nach der Pause nachließ. Note: 2

Jimmy Briand: Erzwang mit seinem unermüdlichen Einsatz das Eigentor von Pavel Krmas zum 2:0. 96 sollte alles versuchen, ihn zum Bleiben zu überreden. Note: 2,5

Kenan Karaman: Kam schon früh für Prib und machte seine Sache auf der linken Seite bis auf kleine Wackler ordentlich. Note: 3

Marius Stankevicius: In der 82. Minute für Schmiedebach eingewechselt. Half mit, die Führung zu verteidigen.

Felipe: Ersetzte Kiyotake in der 82. Minute und machte hinten mit dicht.

23.05.2015
Hannover 96 Kommentar zum Klassenerhalt - 96-Trainer Frontzeck muss bleiben!
Heiko Rehberg 26.05.2015
Heiko Rehberg 23.05.2015