Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hannover 96 „Ü 40“-Fußballer von Hannover 96 wollen Landesmeister werden
Sportbuzzer Hannover 96 „Ü 40“-Fußballer von Hannover 96 wollen Landesmeister werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 22.02.2012
Von Björn Franz
Meister mit Verspätung: Die „Ü 40“-Fußballer von Hannover 96.
Meister mit Verspätung: Hakan Bicici (oben v. l.), Dieter Herberstreit, Patrick Grün, Marco Dehne, Ali Gündogan, Robert Notacker, Andreas Hampel, Michael Wein, Frank Reichel, Mathias Kuhlmey, Frank Hartmann, Jörg Ruhländer, Aleksander Lazic, Tanja Fries, Sascha Much, Rolf Greven, Ali Akyüz (unten v. l.), Goran Stojanovic, Martin Rapp, Ruly Kershi, Miguel Caceres-Risco, Thomas Kellner, Andre Rosenberg und Mirko Müller. Quelle: Frey
Anzeige
Hannover

Eigentlich war der nächste Titelgewinn erst für Sonnabend geplant. Dann sind die „Ü 40“-Fußballer von Hannover 96 im Soccerpark Wülfel Gastgeber der Niedersachsenmeisterschaft – und einer der großen Favoriten. Doch ein Schreiben des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat bereits im Vorfeld des Turniers für Jubel bei den „Roten“ gesorgt. Denn die wurden im Nachhinein zum deutschen Meister 2011 auf dem Feld erklärt, weil der Finalgegner SC Riesa den Titel unaufgefordert an den DFB zurückgegeben hatte. Die Sachsen, die im Endspiel mit 2:0 gegen 96 gewannen, sollen Mitte September in Berlin mindestens drei Spieler eingesetzt haben, die noch nicht 40 Jahre alt gewesen sind.

So kann die Mannschaft von Spielertrainer Frank Hartmann, der als Besitzer des Soccerparks ein echtes Heimspiel hat, als frischgebackener deutsche Meister in den Kampf um den Landestitel unter dem Hallendach starten. Wobei der ehemalige Profi von 96 und Bayern München nicht der einzige prominente Kicker im Kader ist, der am Sonnabend um 11 Uhr gegen den TSV Brunsbock (Verden) das Eröffnungsspiel absolviert. Unter anderem werden Marco Dehne, Martin Rapp und Hakan Bicici in Wülfel auflaufen, wo in der Vorrunde zudem der VfB Fallersleben und der SV Höltinghausen (Weser Ems) auf 96 warten.

Neben den Senioren des Bundesligisten haben sich noch vier weitere hannoversche Mannschaften für die Landesmeisterschaften qualifiziert, die auf sechs Kunstrasenplätzen ausgetragen werden und um 17.15 Uhr mit dem Finale enden. Dabei bekommt es der TSV Fortuna/Sachsenross in der Gruppe F mit SV Voran Brögbern (Lingen), SV Mörsen-Scharrendorf (Diepholz) und TSV Meyenburg (Osterholz) zu tun. Kleeblatt Stöcken trifft in der Vorrunde auf SC Hainberg (Göttingen), SV Nienstädt 09 (Schaumburg) und BV Garrel (Cloppenburg). Und der BV Werder Hannover spielt gegen den Garbsener Klub SV Frielingen mit dem ehemaligen 96-Profi Jürgen Siegel, BW Bümmerstede (Oldenburg) und SV Eintracht Plaggenburg (Aurich).

Angesichts von 53 teilnehmenden Mannschaften mit mehr als 750 Spielern kommt auf die Organisatoren eine Menge Arbeit zu. Aber die lohnt sich. Denn im Anschluss an das Turnier wird 96-Klubchef Martin Kind Spendenschecks an die Kindertafel Hannover (7500 Euro) und Kinderherz Hannover (2500 Euro) überreichen. Und die „Roten“ erhalten aus den Händen von Karl Rothmund, dem Präsidenten des Niedersächsischen Fußball-Verbandes, nachträglich noch die Schale für die deutsche Meisterschaft.

Christian Purbs 22.02.2012
Christian Purbs 21.02.2012
21.02.2012