Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport lokal Rosinenbrötchen sind der Hit – 407 Teilnehmer lassen es rollen
Sportbuzzer Sport lokal Rosinenbrötchen sind der Hit – 407 Teilnehmer lassen es rollen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 18.09.2012
Die etwas andere Radtour: Bis zu 225 Kilometer bewältigten die Teilnehmer des Weserbergland-Radmarathons. Ein Highlight der Streckenführung war die Auffahrt zur Schaumburg. Quelle: pr.
Anzeige
Radsport

Vom überregionalen Radsportportal www.rad-net.de wurde das Event im Vorfeld zur Radtourenfahrt (RTF) des Monats gekürt. „Wir haben dadurch in Verbindung mit dem hervorragenden Wetter eine deutliche Steigerung der Teilnehmerzahlen gegenüber dem Vorjahr verbuchen können“, freute sich Diete.

 Die Strecken hatten es in sich und führten die Teilnehmer über 45, 86, 119, 150 oder gar 225 Kilometer zurück ins Ziel nach Lauenau. Auf die Strecken gingen 275 RTF-Fahrer und 132 „Marathonis“. Es seien auch Teilnehmer aus dem holländischen Apeldoorn dabei gewesen. Das Fahrerfeld sei aus dem gesamten norddeutschen Raum angereist, so Diete.

Anzeige

 Die zahlreichen Helfer des SV Victoria Lauenau waren seit einer Woche damit beschäftigt, für gute Rahmenbedingungen zu sorgen. Die Strecke musste ausgeschildert, Kontrollpunkte eingerichtet werden. Zudem wurde die reichhaltige Verpflegung vorbereitet und an die Verpflegungsstellen verteilt. „Von frischem Obst bis zu Laugenbrezeln war alles dabei. Einige Fahrer sind nur wegen unserer Rosinenbrötchen gekommen. Unsere fleißigen Helfer haben 1000 Stück selbst gebacken“, sagte Diete.

 Zwischen den Kontrollstellen mussten jeweils 25 bis 30 Kilometer bergiges oder welliges Gelände bewältigt werden. Rund um die Strecke waren stets drei Begleitfahrzeuge, davon zwei Motorräder, als Pannenhelfer oder für Erste-Hilfe-Maßnahmen unterwegs. „Im Großen und Ganzen verlief die Veranstaltung ohne größere Schäden ab. Es gab leider zwei Stürze wegen unangepasster Geschwindigkeit“, so Diete.

 Die Highlights der Streckenführung seien erneut die Weserüberquerung in Gro-ßenwieden und die anschließende Auffahrt zur Schaumburg gewesen. Am Ende erreichten alle Teilnehmer das Ziel und ließen den Tag mit Bratwurst oder Kaffee und Kuchen ausklingen. „Es war eine rundum gelungene RTF des Monats September“, freute sich Diete.

 Die Lauenauer Radsportabteilung hat einmal mehr unter Beweis gestellt, dass sie es versteht, Großveranstaltungen perfekt zu organisieren.