Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport „Bay-Bay Barça ...“
Sportbuzzer Sport „Bay-Bay Barça ...“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:41 24.04.2013
Arjen Robben nach dem Bayern-Sieg gegen Barcelona. Quelle: dpa
Anzeige
München

Die spanische Zeitung El País bilanziert das Spiel mit martialischen Worten: „Bayern München zermalmt den FC Barcelona. Das energiegeladene und begeisterte Team der Deutschen verprügelt ein statisches und nicht wiederzuerkennendes Barça.“ Und für El Mundo ist klar:  „Endstation für den FC Barcelona. Bayern München ist derzeit möglicherweise das beste Team in Europa.“ Noch düsterer sieht es die Zeitung „Marca“: „Eine historische Tracht Prügel: Das große Barça offenbart in München eindeutige Symptome des Verfalls.“ Und „As“ beschwört: „Das Ende einer Ära: Barça bestätigte in München die schlechten Vorzeichen der letzten Wochen.“

Die Redakteure der italienischen „La Gazzetta dello Sport“ überraschen mit einer Titelseite in deutscher Sprache: „Bayern über alles“, steht dort in großen Lettern. Und weiter heißt es: „Die Deutschen stehen so gut wie sicher im Finale.“ Auch „Tuttosport“ titelt in Deutsch:  „Bayern-Fest“.

Anzeige

Der englische Daily Mirror dichtet: „Bay-Bay Barça (...) Die Katalanen brauchen ein Fußball-Wunder im Nou Camp.“ Die „Daily Mail schreibt: „Eins, zwei, drei, vier! Deutsche Giganten startklar für Wembley.“ Und „The Sun“ findet auch noch ein paar Worte zu Hoeneß: „Diese Barça-Prügel werden immer ein Markstein in der europäischen Fußball-Historie bleiben (...) Der belagerte Bayern-Präsident Uli Hoeneß wird an diesem Morgen der glücklichste Mann in Deutschland sein.“ Prügel ist an diesem Mittwoch ein Wort, das besonders häufig zu lesen ist, so auch bei „The Guardian“: „Am Ende war es eine Demütigung. Barcelona, das Team, das sich seinen Ruf durch gnadenlose Prügel erarbeitet hat, weiß jetzt, wie sich das anfühlt.“

Der „Blick“ aus der Schweiz hat, wen überrascht es, nette Worte für Hoeneß übrig: „Bayern entzaubert Barca mit spektakulärem Fußball. Ein historischer Abend, den auch Uli Hoeneß geniessen kann.“ Der „Tages-Anzeiger“ analysiert hingegen nüchtern: „Bayern München deklassiert den FC Barcelona. Die Bayern starteten völlig unbeeindruckt von den jüngsten Ereignissen und den großen Namen bei Gegner Barcelona in das Match. Bei zwei Treffern hatte das Team von Jupp Heynckes allerdings Glück, dass der Schiedsrichter das Spiel nicht unterbrochen hatte.“

Die Kronen Zeitung aus Österreich sah eine „Bayern-Gala gegen die für viele beste Mannschaft der Welt, den großen, stolzen FC Barcelona. Mit einem ihrer größten Auftritte in der Champions League sorgten die Münchner für eine magische Nacht, die nicht nur Vorstandschef Karl-Hein Rummenigge ins Schwärmen geraten ließ.“

dpa/frs

Sport 4:0 gegen FC Barcelona - Bayern demütigen Messi und Co.
24.04.2013
Sport Haftbefehl wegen Steuerhinterziehung - Uli Hoeneß offenbar nur auf Kaution frei
23.04.2013